RB Leipzig

Fanverband wirbt für Vereinshymne

18.08.2016, 13:54
Sebastian Krumbiegel präsentiert die RB-Vereinshymne auf der Aufstiegsfeier.
Sebastian Krumbiegel präsentiert die RB-Vereinshymne auf der Aufstiegsfeier. imago/Picture Point LE

Premiere im Stadion feierte am vergangenen Sonntag am Rande des Testspiels gegen Betis Sevilla die Vereinshymne von Sebastian Krumbiegel. Allerdings nicht ganz so wie sich das die Beteiligten vorstellten, denn sowohl zu Beginn als auch nach Ende des eingespielten Lieds waren lautstark Pfiffe zu hören.

Der Fanverband nahm sich nun des Vorgangs an und lobte einerseits Entstehung und Umsetzung des eigenen Fansongs und warb andererseits für einen „fairen“ Umgang mit dem Lied: „Man muss diesen Titel auch nicht mögen. Aber dieses kollektive Auspfeifen ist nicht die Art, die wir als unseren Anspruch definieren!“

Der Wunsch des Fanverbands ist, dass die Anhänger „die Vereinshymne als Teil unseres Vereins akzeptieren“. Man darf gespannt sein, ob diese das genauso sehen und wie die Reaktionen beim Heimspiel gegen den BVB ausfallen werden.