RB LeipzigFehlt Lionel Messi nach Auswechslung gegen Lille Paris Saint-Germain in der Champions League gegen RB Leipzig?

Von (RBlive/hen mit dpa) 30.10.2021, 12:59
Wurde mit allen Mitteln von Lille bearbeitet: Lionel Messi
Wurde mit allen Mitteln von Lille bearbeitet: Lionel Messi imago images/Le Pictorium

Die Auswechslung von Superstar Lionel Messi beim 2:1-Sieg von Paris Saint-Germain gegen OSC Lille ist nach Aussagen von PSG-Trainer Mauricio Pochettino eine "Vorsichtsmaßnahme" gewesen. "Er konnte nicht weiterspielen. Ich hoffe, es ist keine große Sache", sagte der Coach aus Argentinien über seinen 34 Jahre alten Landsmann. Nun hoffe er, dass Messi für das Champions-League-Spiel am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) beim Fußball-Bundesligisten RB Leipzig wieder "zur Verfügung steht", sagte Pochettino der französischen Zeitung "L'Equipe".

Messi bleibt in der Kabine

PSG hatte mit dem zehnten Saisonsieg seine Tabellenführung in der Ligue 1 ausgebaut. Das Meisterteam aus Lille war im Prinzenpark durch Jonathan David in der 31. Minute in Führung gegangen. Marquinhos (74.) glich aus, ehe Angel Di Maria in der 88. Minute doch noch den Erfolg der Gastgeber perfekt machte. Messi wurde schon zur Halbzeit ausgewechselt.

"Wir haben gewonnen und waren in allen Belangen besser, daran gibt es keinen Zweifel", schätzte Pochettino ein, kritisierte aber auch: "Wir müssen besser spielen, und wir wollen besser spielen. Für uns ist so eine Vorstellung nicht gut genug."

Paris behauptete mit dem Sieg seine Tabellenführung, der Vorsprung auf Lens beträgt bei einem Spiel weniger des Verfolgers bereits zehn Punkte.

Verrattis Verlust wiegt schwer

Auch in der Champions League läuft vieles nach Plan. Die Franzosen sitzen in der Leipziger Gruppe mit zwei Siegen und einem Remis an Platz eins. Gegen die Sachsen will der Serienmeister der vergangenen Jahre seine Position behaupten.

Die individuelle Überlegenheit mit Spielern wie Messi, Neymar oder Stürmer Kylian Mbappé, der gegen Lille geschont wurde, bedeutet aber nicht automatisch, dass der Scheichklub als Favorit in das Spiel geht. Im Hinspiel ging es äußerst knapp zu. RB Leipzig führte zwischendurch 2:1, eher zwei individuelle Fehler und zwei Treffer von Messi die 2:3-Niederlage aus Sicht des deutschen Klubs besiegelten.

Neben dem möglichen Ausfall Messis wiegt vor allem das Fehlen von Marco Veratti schwer. Der Italiener ist Pochettinos Schlüsselspieler auf der zentralen Mittelfeldposition vor der Abwehr. Er verbindet den Superstarsturm mit Mittelfeld und Hintermannschaft. Vergangene Woche verletzte er sich im Ligaspiel gegen Olympique Marseille und fehlt seinem Coach vier Wochen.