Im Team von Terrence Boyd

Früheres RB-Talent wird Zweitligaprofi bei Aufsteiger Kaiserslautern

Von RBlive/msc Aktualisiert: 09.06.2022, 08:21
Julian Krahl wechselt zum 1. FC Kaiserslautrern.
Julian Krahl wechselt zum 1. FC Kaiserslautrern. imago/osnapix

Julian Krahl hatte fünf Jahre an der Nachwuchsakademie von RB Leipzig gelernt, ehe der Torhüter 2018 für eine Saison lang bei den Profis mitmachen durfte. Dort ereilte ihn dasselbe Schicksal wie viele anderen in der Talenteschmiede: Als vierter Torwart blieb ihm nur das Training mit dem Staff um Péter Gulácsi, bevor er den Sprung zum Regionalligateam des 1. FC Köln wagte. Nach einem Jahr in der 3. Liga bei Viktoria Berlin wechselt er nun zum 1. FC Kaiserslautern.

"Der FCK hat eine brutale Strahlkraft, von der viele andere Vereine nur träumen können", wird er in seinem Statement auf der Webseite zitiert. Matheo Raab, der zuletzt das Tor der Pfälzer hütete, ist mittlerweile zum Hamburger SV gewechselt. Allerdings bedeutet das nicht automatisch einen Stammplatz für Krahl, denn Vereinslegende Tobias Sippel hat eine mögliche Rückkehr an den Betzenberg angekündigt.

Die Roten Teufel waren am Ende der letzten Saison durch die Relegation gegen Dynamo Dresden aufgestiegen. Maßgeblichen Anteile daran hatte ein weiterer ehemaliger Leipziger: Terrence Boyd erzielte acht Tore in der Rückrunde, nachdem er erst im Winter überraschend vom Ligakonkurrenten, dem Hallerschen FC kam.