Fünf Festnahmen Nach „Massiven Attacken”

Ausschreitungen von 200 Eintracht-Fans in Sevilla

Von sid/ukr Aktualisiert: 18.05.2022, 20:05
Pyrotechnik fliegt in eine Gruppe Rangers-Fans.
Pyrotechnik fliegt in eine Gruppe Rangers-Fans. (Screenshot Twitter/@leandrosexta)

Fünf Fans des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt sind in der Nacht zum Mittwoch von der spanischen Polizei in Sevilla vorläufig festgenommen worden. Sie sollen Anhänger der Glasgow Rangers attackiert haben. Am Mittwochabend (21 Uhr/RTL) steigt in der andalusischen Metropole das Europa-League-Finale zwischen den Hessen und dem schottischen Rekordmeister. RB Leipzig hatte das Finale durch eine 1:3-Niederlage im Halbfinale verpasst.

Bei den Ausschreitungen mussten die Polizisten massiv intervenieren, es wurden Gläser und Tische geworfen, außerdem Pyrotechnik abgebrannt. Es gab nach Polizeiangaben keine ernsthaften Verletzten, ein Rangers-Fan erlitt allerdings eine Platzwunde am Kopf. Insgesamt sollen rund 200 Frankfurter an den Ausschreitungen beteiligt gewesen sein.

Polizei musste Warnschüsse abgeben

Laut der lokalen Zeitung Diario de Sevilla haben gewalttätige Eintracht-Anhänger die Rangers Fans „massiv” attackiert. Der Vorfall soll sich gegen Mitternacht nahe der Kathedrale ereignet haben. Auf der Flucht vor der Polizei Richtung Paseo de Colon sollen schottische Fans geschlagen und die Polizei attackiert worden sein. Es mussten Warnschüsse abgegeben werden.

Als etwa 8000 Fans der Glasgow Rangers zum Halbfinal-Hinspiel in Leipzig zu Gast waren, hatten sie spontan den Marktplatz besetzt und ein atmosphärisches und friedliches Fest veranstaltet. Etwa 3000 waren dann bei einem Fanmarsch zum Stadion gezogen – komplett ohne Krawalle.

„Show von Gewalt und Trunkenheit”

Auch am Finaltag selbst gab es offenbar heftige Krawalle, wie dieses Video zeigt. „Die Ausrichtung eines europäischen Finales ist schon lange kein Schnäppchen mehr. Dies ist zu einer Show von Gewalt und Trunkenheit geworden”, schreibt Augenzeuge Manuel Fernandez-DSanchez Ortiz-Ceballos. „Aber nicht nur dieses Finale, wir hatten bereits einige davon. Die Uefa sollte sich das ansehen.”

Mehrere Zehntausend Fans beider Endspielteilnehmer sind nach Sevilla gereist. Laut Medienberichten sollen bis zu 50.000 Eintracht-Anhänger und 100.000 Rangers-Fans nach Andalusien geflogen sein. Der Großteil beider Fanlager feiert die Finalfete friedlich.