RB Leipzig

"Golden Boy": RB Leipzigs Talent Lazar Samardzic, Neuzugänge Brobbey und Gvardiol nominiert

Von (RBlive/fri) 16.06.2021, 14:59
Lazar Samardzic (l.) im Zweikampf mit Erhan Masovic vom VfL Bochum im DFB-Pokal.
Lazar Samardzic (l.) im Zweikampf mit Erhan Masovic vom VfL Bochum im DFB-Pokal. imago images/Christian Schroedter

Die italienische Sportzeitung "Tuttosport" verleiht jedes Jahr den "Golden Boy"-Award, mit dem der beste U21-Spieler Europas ausgezeichnet wird. In die Vorauswahl haben es 100 Profis geschafft, darunter auch 13 Kicker aus der Fußball-Bundesliga. Etwa die BVB-Stars Jude Bellingham und  Youssoufa Moukoko und U21-Europameister Florian Wirtz von Bayer Leverkusen, wie auch der Kicker berichtete.

Lazar Samardzic mit neun Spielen für RB Leipzig

Weil nicht nur die reinen Einsatzzeiten, sondern auch Potenzial bewertet wird, hat es ein Spieler von RB Leipzig ebenfalls auf die Liste geschafft: Lazar Samardzic, U20-Nationalspieler im offensiven Mittelfeld. Der gebürtige Berliner kam im Sommer 2020 von Hertha BSC Berlin nach Sachsen und verbuchte in der abgelaufenen Saison in neun Einsätzen null Tore und eine Vorlage. Der 19-Jährige deutete sein Können phasenweise zwar an, laut Noch-Coach Julian Nagelsmann fehlte es ihm vor allem an Körperlichkeit.

Neben Samardzic wurden auch zwei Spieler von der Tuttosport ausgewählt, die erst in zwei Wochen offiziell zum Kader von RB Leipzig gehören: Stürmer Brian Brobbey, der noch bei Ajax Amsterdam unter Vertrag steht, sowie Abwehrspieler Josko Gvardiol, der für Kroation derzeit bei der Fußball-Europameisterschaft im Einsatz ist. Der vierte Spieler auf der Liste mit Red-Bull-Verbindung ist der deutsche U21-Europameister Karim Adeyemi, der bei Leipzigs Schwesterklub Salzburg kickt. Im Vorjahr hatte Borussia Dortmunds Erling Haaland die begehrte Auszeichnung gewonnen.