RB Leipzig

Halstenberg zwicken die Adduktoren: Personalsorgen bei RB

Von Ullrich Kroemer 01.11.2020, 09:58
Musste nach 90 intensiven Minuten gegen Man United gegen Gladbach passen: Marcel Halstenberg.
Musste nach 90 intensiven Minuten gegen Man United gegen Gladbach passen: Marcel Halstenberg. imago/Sportimage

„Wen hätte ich sonst bringen können?", fragte Julian Nagelsmann schulterzuckend. RB Leipzigs Trainer war nach dem 0:1 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach nach der überraschenden Einwechslung von Amadou Haidara gefragt worden, der wegen einer Infektion mit dem Corona-Virus 14 Tage lang zu Hause hauptsächlich Videospiele gespielt und gar nicht hatte trainieren können. Der Malier habe zwar keinen guten Fitnesszustand, bestätigte Nagelsmann. Doch dem RB-Chefcoach fehlen aktuell schlicht die Alternativen. Youngster Lazar Samardzic musste in der Startelf ran; mit Eric Martel und Joscha Wosz saßen zudem zwei Youngster auf der Bank.

Defensiv-Trio könnte gegen Paris zurückkehren

Im defensiven Mittelfeld und in der Abwehr stellt sich das Team aktuell von allein auf. Lukas Klostermann (Knie-Eingriff) und Konrad Laimer (Knieprobleme) fehlen noch länger. Tyler Adams (Innenbanddehnung), Nordi Mukiele (Muskelfaserriss) und Marcel Halstenberg (Adduktorenprobleme) konnten gegen Gladbach nicht spielen, könnten aber immerhin am Mittwoch gegen Paris St. Germain (21 Uhr) in den Kader zurückkehren.

Halstenberg habe nach dem Spiel über Adduktorenprobleme geklagt und das Abschlusstraining nicht bestreiten können, sagte Nagelsmann. Somit saß der Linksverteidiger am Samstag auch nicht auf der Bank.

Belastungssteuerung unter erschwerten Bedingungen

Zudem klagte auch Kevin Kampl in der Halbzeitpause über Unwohlbefinden, sodass er nach 66 Minuten vom Platz musste. Ibrahima Konaté muss ebenso wie Haidara und Kapitän Marcel Sabitzer noch an Fitness zulegen, bis sie wieder voll belastbar sind.

Vor allem die Ausfälle von Adams und Laimer sowie die nach verletzung fehlende Form bei Sabitzer schmerzen aktuell, weil gerade diese Akteure für das Gegenpressing gegen spielstarke Teams so wichtig sind. In der Abwehr fehlen Nagelsmann ohne Klostermann, Mukiele und Halstenberg die Alternativen für taktische Varianten.

Alles andere als optimale Bedingungen also in diesen entscheidenden Wochen, in denen das Trainerteam Belastungen auch der fitten Akteure sehr genau steuern muss.

(RBlive/ukr)