Inflation in der Bundesliga

RB Leipzig hält den Preis für Bier und Bratwurst

RB Leipzig hat als nur einer von vier Vereinen seine Preise für Bier und Bratwurst im Stadion nicht erhöht. Spitzenreiter der Inflation ist laut Bild-Zeitung der FC Bayern München. 

Von RBlive/msc 27.07.2022, 10:42
Wurst und Bier gehört als Stadion-Klassiker für viele zum Fußball.
Wurst und Bier gehört als Stadion-Klassiker für viele zum Fußball. imago/Sportfoto Rudel

Mit 4,70 Euro für ein Bier und 3,70 Euro für eine Bratwurst zahlen RB- und Gästefans 8,40 Euro für den typischen Stadionsnack. Damit liegt der Klub schon auf dem geteilten Platz sechs, Bremen und Mainz nehmen in Summe genau so viel. Allerdings war die Kombi in Mainz in der letzten Saison noch glatte 1,20 Euro günstiger, denn der Bierpreis stieg um 70 Cent, der für die Wurst sogar um 50 Cent.

RB Leipzig behält die Preise bei

Bei RB Leipzig aber hat sich dieser zur neuen Spielzeit nicht geändert, auch wenn überall sonst die Preise für diverse Lebensmittel steigen. Nur Borussia Dortmund (4,70 Euro + 3,50 Euro), Borussia Mönchengladbach (4,50 Euro + 3,50 Euro) und der VfL Wolfsburg (4,30 Euro + 3,20 Euro) machten das genau so. 

Bayern München zieht am stärksten an

Am meisten hob der FC Bayern München seine Preise an (um 80 Cent beim Bier und um 50 Cent bei der Wurst) und steht nun als einziger Bundesligist mit 10,50 Euro für die Stadionkombi im zweistelligen Bereich. Insgesamt elf Vereine hoben ihre Preise für das Set um durchschnittlich 70 Cent an. Am günstigsten war in der letzten Saison der VfL Bochum, der 3,80 Euro für ein Bier udn 3 Euro für eine Wurst kassierte.