Ex-"Leiter Sport" in Leipzig

Jochen Schneider ist nach Schalke-Aus zurück bei Red Bull

Von sid/dpa/RBlive Aktualisiert: 10.06.2022, 18:49
Jochen Schneider wird „Head of Sport“ bei New York Red Bulls.
Jochen Schneider wird „Head of Sport“ bei New York Red Bulls. (Foto: imago/Sportfoto Rudel)

Der ehemalige Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider hat eine neue Aufgabe gefunden. Der 51-Jährige kehrt zurück zu Red Bull und übernimmt bei den New York Red Bulls aus der Major League Soccer (MLS) den Posten des „Head of Sport“.

Schneider werde „für alle sportlichen Belange des Vereins zuständig sein“, teilte der US-Klub mit. Er wird Nachfolger von Kevin Thelwell, der im Februar zum FC Everton in die englische Premier League gewechselt war.

„Es ist mir eine große Ehre, in die Red-Bull-Familie zurückzukehren“, sagte Schneider, der in Deutschland für den VfB Stuttgart, RB Leipzig und zuletzt von März 2019 bis Februar 2021 bei Schalke in führenden Positionen tätig war.

In Leipzig war Schneider zwischen 2017 und 2019 unter Ralf Rangnick als "Leiter Sport" tätig, bevor er zum FC Schalke wechselte.