RB Leipzig

Knieverletzung: U17-WM für RB-Youngster Ludewig beendet

06.10.2017, 18:06
Kilian Ludewig bei RB Leipzig. (Archivfoto: imago).
Kilian Ludewig bei RB Leipzig. (Archivfoto: imago). imago

Noch bevor die Weltmeisterschaft der U17-Junioren begonnen hat, muss Kilian Ludewig vorzeitig abreisen. Der Rechtsverteidiger von RB Leipzig verletzte sich im Training am Donnerstag am Knie.

Ludewig, der in der Vorbereitung diverse Einsätze im Profiteam von RB Leipzig hatte, fällt nun für die Dauer der WM aus. Der Hamburger Josha Vagnoman vom HSV wurde nachnominiert. Das teilte der DFB auf seiner Webseite mit.

Kilian Ludewig: „Voller Vorfreude auf erstes WM-Spiel”

„Die Verletzung kommt natürlich zu einem denkbar unglücklichen Zeitpunkt“, sagte Ludewig. „Ich hatte mich sehr gut gefühlt und war voller Vorfreude auf das erste WM-Spiel. Meiner Mannschaft wünsche ich viel Erfolg für das Turnier und zunächst einen Sieg zum Auftakt gegen Costa Rica.“

DFB-Trainer Wück: „Ludewig hat in Planungen wichtige Rolle gespielt”

Das deutsche Team absolviert am Samstag (13.30 Uhr MESZ) ihr erstes Vorrundenspiel. DFB-Trainer Christian Wück sagte: „Uns tut die Verletzung von Kilian so kurz vor dem ersten WM-Spiel sehr leid. Er hat in unseren Planungen eine wichtige Rolle gespielt. An oberster Stelle steht nun seine vollständige und schnelle Genesung. Dafür wünschen wir ihm alles Gute.”

Nach dem Ausfall von Ludewig sind nun noch drei Spieler von RB Leipzig im Kader: Elias Abouchabaka, Erik Majetschak und Nicolas Kühn.

Der U17-WM-Kader im Überblick