Der nächste franzose für rb?

Laut L'Equipe: Leipzig verhandelt mit Angers wegen Mohamed-Ali Cho

Mittelstürmer ist erst 17 Jahre alt, französischer Erstligist verlangt angeblich 40 Millionen Euro.

Von RBlive/hen 12.01.2022, 08:45 • Aktualisiert: 12.01.2022, 10:52
Leipzigs Transferziel für diesen Winter? Angers Mohamed-Ali Cho
Leipzigs Transferziel für diesen Winter? Angers Mohamed-Ali Cho (Foto: imago/Panoramic)

Offenbar ist Rasenballsport Leipzig auf der Suche nach einer Verstärkung für seinen Sturm. Wie die französische Sporttageszeitung L'Équipe berichtet, soll der sächsische Bundesligist den erst 17 Jahre alten Mohamed-Ali Cho vom Erstligisten SCO Angers auf dem Zettel haben. Der Angreifer zählt zu den größten Talenten seines Jahrgangs und hat bereits Erfahrungen in der Ligue 1 gesammelt.

Angers verlangt angeblich 40 Millionen

Der aktuelle U-21-Nationalspieler bestritt bis dato 18 Partien in der ersten französischen Fußballliga und schoss dabei zwei Tore.  Laut L'Équipe ist Leipzig bereit, rund 20 bis 25 Millionen Euro für Cho auszugeben. Angers Präsident soll zwar auf eine Ablöse von bis zu 40 Millionen Euro hoffen, doch diese Summe ist unrealistisch. Gerüchten zu Folge sollen sich Verantwortliche beider Klubs am Dienstag zu Verhandlungen getroffen haben.

Cho steigerte seinen Marktwert zuletzt auf zwölf Millionen Euro. Der versierte Angriffsspieler war vor sechs Jahren Azubi der Nachwuchsabteilung des französischen Topklubs Paris Saint-Germain. 2015 wechselte er zum englischen Premier-League-Klub FC Everton. Nach fünf Jahren auf der Insel ging Cho 2020 zum SCO Angers und wurde dort Spieler von dessen U19.

Cho soll RB langfristig verstärken

RB wird mit Cho versuchen, eine langfristige Lösung für seinen Sturm zu finden, wo dem Vizemeister zurzeit zwei Spieler zur Verfügung stehen: André Silva und Yussuf Poulsen. Drei weitere sind allerdings als Leihspieler in aller Welt unterwegs: Brian Brobey bei Ajax Amsterdam, Hee-chan Hwang bei den Wolverhampton Wanderers und Alexander Sörloth beim kommenden RB-Gegner in der Europa League, Real San Sebastían.

Cho gehört laut transfermarkt.de zu den drei wertvollsten Spielern seiner Generation nach Yousoufa Moukoko von Borussia Dortmund und Gavi vom FC Barcelona. Der mit 1,82 Metern recht kleine Stürmer hat beim Tabellen-12. der Ligue 1 noch Vertrag bis 2023.