Tedesco braucht Zeit

Marcel Reif sieht RB Leipzig nicht in der Champions League

Von RBlive/msc 10.01.2022, 11:00
Marcel Reif glaubt nicht an die Qualifikation von RB für die Champions League. 
Marcel Reif glaubt nicht an die Qualifikation von RB für die Champions League.  imago/Pius Koller

Bundesliga-Experte Marcel Reif glaubt nicht an eine erneute Qualifikation für die Champions League von RB Leipzig. In seiner Sendung "Reif ist live" erklärte er vor dem vergangenen Spieltag, warum er dem Team die große Kehrtwende nicht zutraut.

Reif sieht viele Fragezeichen beim Kader von RB Leipzig

Zum einen liege das am Kader der Sachsen, den er nicht ganz einzuschätzen vermag. "Die, die weggegangen sind, wie sehr fehlen die? Nach 'ner Halbrunde müsste man doch sagen können: Da an der Stelle müssen sie was machen." Stattdessen sehe er nur Fragezeichen. "Dieser Kader: ich weiß nicht, was sie können, ehrlich." Dabei stellte er auch die Fluktuation in Frage, implizit am Beispiel von Brian Brobbey. "Da kommt dann noch ein junger Spieler", so Reif, den man aber nach einem halben Jahr nicht gesehen habe.

Tedesco "muss sich an die Höhenluft gewöhnen"

Dass Domenico Tedesco daran schnell etwas ändern kann, sieht er nicht. Auch sein Vorgänger habe seine Probleme gehabt. Jesse Marsch sei ein "prima Kerl", der aber nie "Zugriff" auf das Team bekommen habe. Nun steht seit vier Spielen ein neuer Chef an der Seitenlinie. "Ich kann mit ihm noch nichts anfangen", so Reif über den neuen Trainer Domenico Tedesco. "Er muss sich auch erstmal an die Höhenluft gewöhnen. Da reicht die Zeit nicht", so die Prognose des früheren Kommentators. Immerhin: Der Rückrundenaufktakt von RB Leipzig gegen Mainz wurde erfolgreich gestartet.