RB Leipzig

Marco Fritz Schiedsrichter bei #RBLM05

04.11.2016, 08:54
Macht als Schiedsrichter auf verschiedene Arten eine gute Figur: Marco Fritz.
Macht als Schiedsrichter auf verschiedene Arten eine gute Figur: Marco Fritz. imago/Joachim Sielski

Marco Fritz wird die Partie zwischen RB Leipzig und dem 1.FSV Mainz 05 leiten. Für den 39-jährigen FIFA-Schiedsrichter ist es eine Premiere. Denn noch nie war er bei einer Begegnung mit RB-Beteiligung Schiedsrichter. Bei Spielen von Mainz 05 trat er dagegen schon zehnmal als Spielleiter auf, das letzte Mal vor einem Jahr beim 3:3 in Augsburg.

Marco Fritz sieht angeschlagenen 1.FSV Mainz 05

Der 1.FSV Mainz 05 geht angeschlagen in die Partie bei RB Leipzig. Am gestrigen Abend kassierte man beim RSC Anderlecht in der Europa-League-Qualifikation eine heftige 1:6-Klatsche. Drei Tore fielen dabei erst kurz vor Schluss.

Auch der Leipziger Leihspieler Massimo Bruno trug sich nach seiner Einwechslung in der 89. Minute in die Torschützenliste ein. Es war sein erstes Tor seit seinem Wechsel nach Belgien im Sommer. Insgesamt stehen in Anderlecht erst 250 Einsatzminuten für ihn auf dem Konto.

Anderes Mainzer Gesicht in Leipzig

In Leipzig ist der FSV Mainz 05 mit einem anderen Gesicht zu erwarten. „Wir haben hier Lehrgeld bezahlt, werden aber die Fassung bewahren und das Spiel sauber aufarbeiten“, erklärte Trainer Martin Schmidt nach der Partie. Entsprechend dürfte man in Leipzig in der Defensive kompakter und aufmerksamer auftreten.

Das Spiel zwischen RB Leipzig und dem 1.FSV Mainz 05 findet am Sonntag (06.11.2016) statt. Anpfiff in der Red Bull Arena ist 15.30 Uhr.