RB Leipzig

„Mit Geduld, Willen, Leidenschaft die Lücke gefunden”: Reaktionen nach dem 1:0 von RB Leipzig gegen Union Berlin

Von (RBlive/ukr/mhe) 20.01.2021, 23:09
„Die Aufgabe war, Räume zu finden – und zu gewinnen”: Leipziger Jubel gegen Union.
„Die Aufgabe war, Räume zu finden – und zu gewinnen”: Leipziger Jubel gegen Union. imago/Contrast

Die ersten Reaktionen der Protagonisten nach dem 1:0 von RB Leipzig gegen Union Berlin:

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): „Das Spiel ist so verlaufen, wie wir es vorbereitet haben. Man hat gesehen, warum es so schwer ist, gegen sie zu gewinnen. Wir hatten bis zur Pause eine Chance, mit der wir in Führung gehen müssen. Wichtig war, dass wir in den Positionen bleiben. In der zweiten Halbzeit wurde unser Druck immer größer. Es war klar, dass wir keine zehn 100-Prozenter haben werden, das zeigt die Stärke Unions. Wir mussten geduldig bleiben, und haben dann Gott sei Dank das 1:0 gemacht. Wichtig war danach, dass wir stabil bleiben. Am Ende war es ein verdienter Sieg, der ausgefallen ist wie erwartet. Union war ein sehr guter Gegner.”

Urs Fischer (Trainer 1. FC Union Berlin): „Ich habe eine sehr gute erste Hälfte von uns gesehen. Wir standen kompakt, waren im Umschalten gut. Nur die letzte Präzision hat gefehlt. In der zweiten Hälfte hat der Druck von Leipzig zugemnommen, wir hatten kaum Momente, in denen wir regenerieren konnten. Am Schluss waren wir nah dran, aber über 90 Minuten geht der Sieg von Leipzig in Ordnung.

Emil Forsberg (Torschütze RB Leipzig): „Die Aufgabe war, Räume zu finden – und zu gewinnen. Das ist das einzige was zählt. Großes Kompliment an Union, die machen das sehr gut und haben es uns schwer gemacht. Aber wir haben die Lücke gefunden und ein schönes Tor gemacht. Wir wollten mit schnellen Kombinationen das Zentrum bespielen. Das war nicht einfach, aber wir haben mit Geduld, Willen und Leidenschaft gespielt.”

Markus Krösche (Sportdirektor RB Leipzig): „Wir haben vieles gut gemacht bis zur Pause, aber hatten nicht die klaren Torchancen, das haben wir in der zweiten Hälfte besser gemacht. Über 90 Minuten gesehen, haben wir verdient gewonnen. Damit sind wir absolut im grünen Bereich, was die Hinrunde anbetrifft. Die Jungs haben es gut gemacht, vor allem gegen die vielen tiefstehenden Gegner.”

Marvin Friedrich (Kapitän Union Berlin): „Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gemacht. Wir standen kompakt und haben RB, einer Topmannschaft, alles abverlangt.”

Oliver Ruhnert (Geschäftsführer Union Berlin): „Wenn du gegen RB Leipzig ein Spiel so offen gestaltest, dann hast du als Union Berlin am Limit gespielt. Mit ein bisschen Dusel hätten wir einen Punkt geholt. Schade, dass es nicht gereicht hat.”