RB Leipzig

Naby Keita und Emil Forsberg dominieren gegen Darmstadt

03.04.2017, 13:44
Wenig Haar und wenig Gründe, sich diese zu raufen. Naby Keita war gegen Darmstadt erneut überragend.
Wenig Haar und wenig Gründe, sich diese zu raufen. Naby Keita war gegen Darmstadt erneut überragend. imago

Naby Keita hat der Kicker heute als Mann des Spiels von RB Leipzig gegen den SV Darmstadt 98 ausgemacht. „Nach dreiwöchiger Wettkampfpause präsentierte sich Naby Keita auf Anhieb wieder in Topform. Technisch stark beim Treffer zum 1:0.“ So begründet man die Entscheidung.

Emil Forsberg und Naby Keita besonders stark

Neben Doppeltorschütze Naby Keita hat das Magazin auch Emil Forsberg als besonders stark ausgemacht. Der Schwede war an drei Toren direkt beteiligt. Insgesamt hatte er bei 17 Torschüssen seinen Körper im Spiel. Ein extrem guter Wert.

Neben Keita und Forsberg sah der Kicker auch noch zwei eher defensive Akteure als besonders gut. Willi Orban und Stefan Ilsanker kamen mit überdurchschnittlichen Noten davon.

Naby Keita schon siebenmal in der Kicker-Elf des Spieltags

Keita schaffte es mit seinen Leistungen auch in die Elf des Spieltags beim Kicker. In dieser wurde er nun schon zum siebten Mal aufgestellt. Auf mehr Berufungen kann nur Robert Lewandowski zurückblicken. Der wurde nach seinen drei Treffern gegen Augsburg bereits zum achten Mal nominiert. Emil Forsberg und Anthony Modeste folgen mit je sechs Nominierungen direkt hinter Lewandowski und Keita.

Etwas anders sieht die Sportschau die Dinge. Denn dort steht anstelle von Naby Keita Mittelfeldkollege Emil Forsberg in der Elf des Tages. Und auch die Bundesliga-Website hat eher den Schweden auf der Rechnung. Denn der steht zusammen mit Mario Gomez, Robert Lewandowski und Thomas Delaney (alle mit je drei Toren an diesem Spieltag) zur Wahl für den wichtigsten Spieler des 26.Spieltags der Bundesliga.