1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Nach 2:2: Tuchel hält enges Meisterrennen für möglich, Rose ist skeptisch

Nach 2:2 im SpitzenspielOffenes Meisterrennen? Tuchel hält es für eng, Rose ist skeptisch

Von RBlive, hen, dpa 01.10.2023, 10:35

Bayern Münchens Trainer Thomas Tuchel erwartet in dieser Bundesliga-Saison einen Mehrkampf um die Meisterschaft. Neben Borussia Dortmund hat der 50-Jährige Bayer Leverkusen und RB Leipzig auf dem Zettel. "Diese Mannschaften spielen sehr gut, sind gefährlich und erfolgreich", meinte Tuchel nach dem 2:2 in Leipzig. Spekulationen wären derzeit aber wenig hilfreich. "Wir müssen unseren eigenen Weg gehen und Biss zeigen."

RB zur Qualität seines Kaders: "Das macht Spaß"

Sein Gegenüber Marco Rose sagte zu den engen Abständen an der Tabellenspitze - vier Punkte zwischen Rang eins und Rang sieben: "Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich immer gewinnen will. Aber ich bin mega realistisch: Ich weiß, was wir im Moment können. Mit dem Personal, das wir gerade haben, ist das eine Menge. Aber uns fehlen mit Willi Orban und Dani Olmo zwei wichtige Spieler. Doch ich will unsere Ziele nicht klein reden, wir wollen viel. Die Gruppe funktioniert seit dem ersten Tag, die Chemie stimmt. Das macht schon Spaß."

>>> Unsere Noten zum Tospiel gegen die Bayern

Doch es ist noch ein weiter Weg bis zum 34. Spieltag, warnte Rose vor zu viel Euphorie. "Das muss man sich jeden Tag erhalten. Man wird schnell schlampig dann verliert man aucch schnell wieder."

Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes von Bayern Leverkusen sieht die Spannung an der Tabellenspitze uneingeschränkt positiv. "Ich glaube, da freut sich jeder Fußballfan in Deutschland, wenn es lange eng in der Bundesliga zur Sache geht", sagte Rolfes im "Sportstudio" des ZDF.

Kimmich: Wir geben den Gegners Futter

Bayern hatte zuvor schon gegen Leverkusen nur 2:2 gespielt und damit in dieser Saison noch kein Top-Duell gewonnen. Nach Ansicht von Joshua Kimmich liegt das nicht unbedingt an der Stärke der Gegner. "Wir laden sie ein und geben ihnen Futter, um ins Spiel zu kommen", sagte der Nationalspieler in Leipzig. Beim Pokalsieger egalisierte München einen 0:2-Rückstand in der zweiten Halbzeit. "Wichtig war, dass wir eine Reaktion gezeigt haben."

Nach sechs Spieltagen liegt der Rekordmeister als Dritter zwei Punkte hinter Tabellenführer Leverkusen. RB Leipzig ist mir drei Punkten Rückstand Vierter. In der vergangenen Saison hatten sich die Bayern einen spannenden Zweikampf mit dem BVB geliefert. Tuchels Team zog erst am letzten Spieltag an den Dortmundern vorbei.