Nächster Bundesliga-GegnerTSG Hoffenheim empfängt RB am Samstag ohne den besten Verteidiger

Von RBlive 31.10.2022, 17:04
Ozan Kabak geht nach seinem Platzverweis vom Feld und wird von Hoffenheims Trainer André Breitenreiter getröstet.
Ozan Kabak geht nach seinem Platzverweis vom Feld und wird von Hoffenheims Trainer André Breitenreiter getröstet. (Foto: imago/Jan Huebner)

Wenn die TSG Hoffenheim am Samstag in der Bundesliga RB Leipzig empfängt (15.30 Uhr im Liveticker), müssen die Kraichgauer auf ihren in dieser Saison besten Verteidiger verzichten.

Ozan Kabak sah am Sonntag beim 1:1 der TSG beim 1. FC Köln in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte und ist gegen Leipzig daher gesperrt. Entsprechend muss Trainer André Breitenreiter seine Abwehrkette umbauen.

TSG Hoffenheim muss gegen RB Leipzig die Abwehr umbauen

Der 22 Jahre alte Kabak war im Sommer vom FC Schalke 04 nach Hoffenheim gewechselt, zuletzt spielte er allerdings auf Leihbasis bei Norwich City. Im Kraichgau schlug der türkische Nationalspieler voll ein und verpasste bis zu seinem Platzverweis keine Spielminute seiner Mannschaft.

Entsprechend geknickt schlich Kabak am Sonntag vom Feld, durfte sich aber gleich den Trost seines Trainers abholen. Erster Kandidat für Kabaks Rolle in der Dreierkette gegen RB ist nun Kevin Akpoguma. Auch Eduardo Quaresma wäre eine Option.

In Munas Dabbur (Schulterverletzung) fehlt Hoffenheim zudem der besten Saisontorschütze (vier Treffer). Auch Kapitän Benjamin Hübner und Angreifer Ihlas Bebou fallen sicher aus.