Offiziell erst im SOmmer

Neuer Sportdirektor wird im Hintergrund in Planungen eingebunden

Von RBlive/msc Aktualisiert: 23.03.2022, 09:01
RB Leipzigs Führungsetage bekommt im Sommer Zuwachs. Hier im Bild der alte Sportdirektor Markus Krösche.
RB Leipzigs Führungsetage bekommt im Sommer Zuwachs. Hier im Bild der alte Sportdirektor Markus Krösche. imago/Picture Point LE

RB Leipzig hat seit dem Ausscheiden von Markus Krösche die Stelle des Sportdirektors unbesetzt und Oliver Mintzlaff arbeitet seitdem an der sogenannten 1a-Lösung für den wichtigen Posten. Laut Sport Bild (Mittwoch) wird es keine vorgezogene Verkündung der Personalie geben.

Rätselraten um den neuen Sportdirektor

Leise Hoffnungen gab es demnach noch bei RB Leipzig, dass man den Mann, mit dem sich der Verein wohl schon länger einig ist, noch während der Rückrunde präsentieren kann. Nun wird es aber so sein, dass erst zur neuen Saison der Name offiziell wird. Die Vorbereitung wird er definitiv bereits begleiten. "Ich kann versichern, dass der neue Mann mitfahren wird und natürlich auch schon vorher in die Planungen eingebunden ist", sagt Mintzlaff nun zur Sport Bild.

Viele Namen kursierten bei RB Leipzig

Schon in der Rückrunde der letzten Spielzeit ließ RB Markus Krösche aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen ziehen, der nun in Frankfurt arbeitet. Zunächst waren die Verantwortlichen zuversichtlich, umgehend eine Lösung zu finden. Seitdem kursierten viele Namen von Mario Gomez (mittlerweile bei Red Bull Soccer) über Thomas Hitzlsperger, Horst Heldt, Nico-Jan Hoogma und Arsene Wenger, aber die Umsetzung gestaltete sich als schwierig. Am wahrscheinlichsten gilt heute ein Kandidat aus dem Ausland.