1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Nkunku gegen Augsburg vor Comeback: RB beginnt mit Olmo, Simakan fehlt

Nkunku vor comebackLieblingsgegner FCA: Olmo beginnt, Simakan fällt aus

Von RBlive/hen 15.04.2023, 15:01

RB-Trainer Marco Rose nimmt für das Heimspiel gegen den FC Augsburg zwei Veränderungen im Vergleich zum vergangenen Spiel gegen Hertha BSC vor. Beide Male verletzungsbedingt. Anstelle von Emil Forsberg (krank) und Mohamed Simakan (angeschlagen) beginnen Lukas Klostermann und Dani Olmo.

Demirovic fehlt Rot-gesperrt

Beim Spanier Olmo war ein Startelfeinsatz zu erwarten, bei Simakan hatte der Leipziger Coach die Hoffnung gehabt, dass der Franzose doch spielen kann. Auf der Bank sitzt Topstar Chirstopher Nkunku erstmals nach seiner Nachverletzung im Anschluss an seine nicht ausgestandene Knieverletzung, die ihn im November die WM kostete. Es wird erwartet, dass er 15 bis 20 Minuten Spielzeit bekommt.

Gegner Augsburg muss wiederum auf seinen Stammkeeper Rafal Gikiewizcz verzichten (Schulterprobleme), an dessen Stelle steht Tomas Koubek im Kasten der Gäste. Es fehlt zudem der Ex-RB-Profi Ermedin Demirovic (Rotsperre).

In Augsburg erwartet Rose einen unangenehmen Gegner. "Hohes Pressing, sehr mannorientiert. Wir werden wenig Zeit und Raum haben", sagte der 46-Jährige. "Wenn du das überspielt hast, wird es ein normales Spiel." Augsburg bescheinigt Rose unter Trainer Enrico Maaßen "eine gute Entwicklung".

FCA-Angstgegner RB

Allerdings wartet der Tabellen-13. seit vier Spielen auf einen Sieg. Der Vorsprung vor dem Relegationsplatz beträgt nur noch fünf Punkte. Der FCA ist in der Fremde zudem aktuell seit neun Bundesliga-Partien sieglos und sammelte in diesen Partien nur einen Punkt.

Auch ist Augsburg gegen keinen Klub so lange sieglos wie gegen RB Leipzig (zehn Partien). In Leipzig holten die Fuggerstädter in der Bundesliga bei sechs Besuchen nur einen Punkt. Die Sachsen verloren nur eines der 13 Bundesliga-Duelle gegen den FC Augsburg, insgesamt ist RB seit zwölf Pflichtspielen gegen den FCA ungeschlagen.

"Leipzig ist eine sehr gute Mannschaft, mit und gegen den Ball", sagte FCA-Trainer Enrico Maaßen. "Aber wir haben gegen Leipzig hier zu Hause ein sehr gutes Spiel gemacht (...). Wir haben gezeigt, wie es gehen kann. Wir fahren dahin und versuchen die bestmögliche Performance abzurufen."

So wird RB spielen: Blaswich - Klostermann, Orban, Gvardiol - Henrichs, Haidara, Kampl, Raum - Szoboszlai, Olmo - Werner