1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Berater-Honorare: Nur ein Klub gab mehr aus als RB Leipzig

Honorare für BeraterNur Borussia Dortmund gab mehr aus als RB Leipzig

Von RBlive/msc 29.05.2022, 09:00
RB Leipzig zahlte den Beratern der Spieler (hier der ehemalige von Nkunku, Pierre Fanfan)
RB Leipzig zahlte den Beratern der Spieler (hier der ehemalige von Nkunku, Pierre Fanfan) imago/Picture Point LE

In der Saison 2020/21 gab RB Leipzig 25,9 Millionen Euro alleine für die Berater der Spieler aus. Das ergeben die von der Deutschen Fußball Liga (DFL) veröffentlichten Finanzkennzahlen.

Nur der SC Freiburg spielte mehr ein

In der ersten von den Auswirkungen der Corona-Pandemie geprägten Saison schaffte es nur der SC Freiburg, finanziell erfolgreicher zu arbeiten als RB Leipzig und erwirtschaftete einen Gewinn von 9,7 Millionen Euro. RB folgt mit 2,8 Millionen Euro auf Platz zwei.

RB Leipzig und Bayern München hinter dem BVB

Und das obwohl alleine die Ausgaben für die Honorare der Spielerberater rund zehn mal so viel betragen haben. Auch hier liegt RB mit 25,9 Millionen Euro auf Platz zwei, etwa gleichauf mit dem FC Bayern (25,8 Millionen Euro). Mehr gab nur Borussia Dortmund aus (32 Millionen Euro). Am wenigsten zahlte der VfL Bochum: Nur 878.000 Euro gingen vom Revierklub an die Agenten der Profis.