Abschlusstraining vor EL-Viertelfinale

Auch Poulsen fehlt gegen Bergamo

Von ukr 06.04.2022, 14:54
Ausgebremst: Yussuf Poulsen.
Ausgebremst: Yussuf Poulsen. (imago/motivio)

RB Leipzig muss im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Atalanta Bergamo (Do., 18.45 Uhr) auf Yussuf Poulsen verzichten. Der Däne fehlte bereits in Dortmund und war auch nicht beim Abschlusstraining am Mittwochnachmittag dabei. Der RB-Rekordspieler muss wegen Adduktorenproblemen passen und ist auch für das Bundesligaspiel gegen die TSG Hoffenheim am Freitag fraglich.

Der Stürmer wäre gegen das physisch starke Team von Atalanta durchaus eine Option gewesen, um Bälle zu behaupten und weiterzuleiten. „Das ist ein richtig schwerer Gegner, eine Mannschaft, die sehr, sehr körperlich ist, sehr fit wirkt, in allen Statistiken was Laufdaten betrifft auf Platz eins in Italien liegt: Sprints, intensive Läufe, Laufleistung gesamt”, hatte Trainer Domencio Tedesco gewarnt. „Das ist eine sehr harte Nuss für uns.”

Tyler Adams fehlt RB Leipzig wohl ebenso gegen Bergamo

Auch Sechser Tyler Adams konnte erneut nicht mittrainieren und ist gegen Bergamo maximal ein Kandidat für die Bank. Amadou Haidara fehlt nach einer Innenbandverletzung eh länger. Alle drei Profis hatten sich die Verletzungen bei Länderspielreisen zugezogen.

Bis auf das Trio hatte Tedesco bei Sonnenschein und 13 Grad alle Spieler beisammen. Die Einheit war wie vor Europapokalspielen üblich nur für 15 Minuten für Medien geöffnet. Auf dem Programm stand ein Abschlussspiel Elf gegen Elf, das der Leipziger Schiedsrichter Robert Thieme leitete. Anders als seine Vorgänger, die die Partien selbst leiteten oder einen Mitarbeiter aus dem Staff dafür einsetzten, bestellt Tedesco bei Abschlussspielen stets einen externen Referee ein.

></div></div><div class=