RB Leipzig

Personal von RB Leipzig gegen Brügge: Quartett angeschlagen, Angeliño gesperrt

Von (RBlive/ukr) 27.09.2021, 14:43
Zuletzt formverbessert: Angeliño fühlte sich in der Fünferkette wieder wohler.
Zuletzt formverbessert: Angeliño fühlte sich in der Fünferkette wieder wohler. imago images/Revierfoto

Beim Abschlusstraining vor dem ersten Champions-League-Heimspiel gegen den FC Brügge (Di., 21 Uhr) waren bis auf den verletzten Marcel Halstenberg und Dani Olmo (Muskelfaserriss) alle Spieler auf dem Platz. Allerdings trainierte ein Quartett wegen Blessuren individuell. Josko Gvardiol hatte bereits gegen die Hertha Oberschenkelprobleme und hatte sich auswechseln lassen. Ob er spielen kann, entscheidet sich wohl erst am Dienstag. Von RB hieß es, dass kein Spieler verletzt sei, sondern die vier Akteure lediglich als Vorsichtsmaßnahme nicht mit dem Team übten.

Update: Trainer Jesse Marsch ging bei der Pressekonferenz am frühen Abend gar nicht auf die Blessuren ein, sondern gab bekannt, dass bis auf das Duo Halstenberg/Olmo alle Akteure einsatzbereit seien.

Zu dem Quartett der Angeschlagenen zählte auch Angeliño, der nach seiner Gelb-Roten Karte gegen Manchester City jedoch ohnehin gesperrt ist, sowie die Sechser Amadou Haidara und Tyler Adams, die allesamt kleinere muskuläre Probleme haben.

Interessant ist, wie Trainer Jesse Marsch Angeliño ersetzen wird. Ein Kandidat ist Benjamin Henrichs, der auch als Linksverteidiger in einer Dreier- beziehungsweise Fünferkette spielen kann und gegen Hertha ein paar Minuten bekam. Auch Amadou Haidara kann auf dieser Position spielen.