RB in glasgow

Gladbach schadlos überstanden: Tedesco kann gegen Rangers aus den Vollen schöpfen

Von Martin Henkel 04.05.2022, 16:18
Alle Mann an Bord: Der RB-Kader beim Kennenlerntraining im Ibrox zu Glasgow
Alle Mann an Bord: Der RB-Kader beim Kennenlerntraining im Ibrox zu Glasgow (imago/picture point le)

Nach zwei Niederlagen infolge in der Liga kann RB Leipzig gerade jede gute Nachricht gebrauchen. Und wenn sie noch so klein ist wie die, dass Trainer Domenico Tedesco ohne angeschlagene Spieler nach Glasgow gereist ist.

Er musste auch nur Amadou Haidara zurücklassen, aber das ist ja schon seit Wochen nichts Neues. Ansonsten kann er aus den Vollen schöpfen, wie es so schön heißt. "Es stehen uns alle Spieler zur Verfügung", sagte er auf der Pressekonferenz einen Tag vor dem Rückspiel im Europa-League-Halbfinale gegen den Rangers FC.

RB geht mit einem 1:0 aus dem Hinspiel in dieser Partie, herausfordernder für die Sachsen ist, als man vom Gegner annehmen könnte, der nicht zu den Schwergewichten des europäischen Fußballs gehört. Das Ibrox-Stadion ist ein Hexenkessel und gehört zu den Arena-Legenden des Weltfußballs. Die Rangers wollen "das 1:0 schnell egalisieren", meinte Trainer Giovanni van Bronckhorst am Morgen. "Dann kann uns alles gelingen."