Partie kurz nach Anpfiff gestoppt

Pyro-Show: Frankfurt-Fans sorgen in Leipzig für Spielunterbrechung

Aktualisiert: 20.03.2022, 15:58
Dichte Rauchwolken in der Red Bull Arena beim Leipziger Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt.
Dichte Rauchwolken in der Red Bull Arena beim Leipziger Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt. (Foto: imago/Huebner)

Das Bundesliga-Spiel zwischen RB Leipzig und Eintracht Frankfurt ist am Sonntag kurz nach dem Beginn unterbrochen worden.

Nachdem aus dem Gästeblock mehrere Knallkörper und Pyrotechnik gezündet wurden, zog eine Wolke aus rotem und schwarzem Nebel auf das Spielfeld. Schiedsrichter Christian Dingert unterbrach die Partie nach etwa 40 Sekunden daraufhin bereits wieder. Etwa anderthalb Minuten später wurde das Spiel fortgesetzt.

Die Fans von RB Leipzig hatten ihrerseits eine Choreographie zur Einweihung der vollen Stehplatztribüne in Sektor B gezeigt.

Für die Partie der Leipziger gegen Frankfurt war die Red-Bull-Arena erstmals seit November wieder komplett für Zuschauer geöffnet. Es durften damit bis zu 47.069 Fußballfans ins Stadion.