Wertvolles Unentschieden bei Atletico Madrid

Ralf Rangnick kritisiert United-Stars – bis auf den eingewechselten Elanga

Von RBlive/msc Aktualisiert: 24.02.2022, 11:09
Ralf Rangnick mit seinem Matchwinner Anthony Elanga (Archivbild).
Ralf Rangnick mit seinem Matchwinner Anthony Elanga (Archivbild). imago/News Images

Ralf Rangnick, früher Trainer und Sportdirektor bei RB Leipzig, hat mit Manchester United einen wichtigen Punkt beim Champions-League-Hinspiel gegen Atletico Madrid geholt. Nach dem 1:1 (1:0) am Mittwochabend war besonders die Freude über Matchwinner Anthony Elanga groß.

United wartete 80 Minuten auf eine eigenes Tor

Atletico Madrid war gegen das zuletzt von Rückschlägen gebeutelte Manchester United früh durch Joao Felix in Führung gegangen (7.). Und musste dann trotz der hochkarätigen Offensive, besetzt mit Cristiano Ronaldo, Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bruno Fernandes, bis zur 80. Minute auf ein eigenes Tor warten.

Elange wollte "der beste Spieler auf dem Platz" sein

Erst fünf Minuten zuvor hatte Rangnick dem 19-jährigen Schweden sein Vertrauen geschenkt und ihn für Rashford in die Partie geworfen. "Es macht Spaß, ihm zuzuschauen. Ich wünschte, ein paar andere Spieler würden ihn zum Vorbild nehmen. Nicht weil er alles richtig macht, sondern weil er sich selbst auf dem Platz genießt", so Rangnick anschließend über den Spieler des Spiels. Das war auch sein Ziel. Er habe "der beste Spieler auf dem Platz" sein wollen, gab Elanga zu Protokoll.

Heimsieg reicht Rangnick zum Weiterkommen

Durch seinen Treffer reicht Manchester United jeder Heimsieg beim Rückspiel im März zum Weiterkommen ins Viertelfinale der Champions League. Für Rangnick wäre das ein wichtiger Erfolg, wenn er sich noch Chancen auf eine Weiterbeschäftigung als Trainer ausrechnet.