RB Leipzig

Ralf Rangnick und Timo Werner verarbeiten Mainz-Spiel in Berlin

11.12.2017, 08:58
Ralf Rangnick und Timo Werner vertreten RB Leipzig bei der Spendengala für „Ein Herz für Kinder“.
Ralf Rangnick und Timo Werner vertreten RB Leipzig bei der Spendengala für „Ein Herz für Kinder“. Imago

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Boxchampion Vitali Klitschko, Werbeikone Verona Pooth, die YouTube-Brüder Die Lochis, Ralf Rangnick, Timo Werner und viele andere Prominente sind bei der Benefizgala „Ein Herz für Kinder“ in Berlin über den roten Teppich gegangen. Sie wollten bei der live vom ZDF übertragenen Show am Samstagabend dabei helfen, möglichst viel Geld für Hilfsprojekte zu sammeln.

Unterstützung der Benefizgala für Ralf Rangnick selbstverständlich

„Die Kinder sind immer noch auf der Welt, wenn wir nicht mehr da sind. Darum muss man immer darauf achten, dass es ihnen gut geht. Denn dann hat das Leben eine Zukunft“, sagte Moderatorin Sandra Maischberger der Deutschen Presse-Agentur.

Fußball-Nationalspieler Timo Werner von RB Leipzig und sein Sportdirektor Ralf Rangnick gingen keine drei Stunden nach Abpfiff der Bundesliga-Partie gegen den FSV Mainz 05 über den Teppich. „Für uns war es selbstverständlich, dass wir hier noch herkommen, obwohl wir vorhin erst gespielt haben. Wir hoffen, dass wieder viel Geld für die Kinder zusammenkommt“, sagte Rangnick.

17,5 Millionen Euro für „Ein Herz für Kinder“

Als Showacts hatten sich der schwedische ABBA-Mitbegründer Benny Andersson, Max Raabe und Peter Maffay angesagt. Der viermalige Welttorhüter Manuel Neuer, der nicht über den roten Teppich ging, sollte für sein soziales Engagement mit dem „Goldenen Herz“ ausgezeichnet werden.

Die von der „Bild“-Zeitung gestartete Aktion „Ein Herz für Kinder“ gibt es seit 1978. Am Ende der mehr als dreistündigen Sendung kamen mehr als 17,5 Millionen Euro für soziale Hilfsprojekte zusammen.