Aufstellung gegen DonezkSilva kehrt zurück – Forsberg auf der Bank

Von ukr Aktualisiert: 02.11.2022, 18:15
Skeptisch ob des Bankplatzes: Emil Forsberg (rechts).
Skeptisch ob des Bankplatzes: Emil Forsberg (rechts). (imago/Picture Point LE)

RB Leipzig geht kehrt im Gruppenfinale um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League zurück zur bewährten Viererkette. Mohamed Simakan agiert wieder als Rechtsverteidiger, in der Innenverteidigung erhält wie erwartet Josko Gvardiol den Vorzug vor Abdou Diallo. Links in der Viererkette hält Marco Rose vor der WM an Nationalspieler David Raum fest, Marcel Halstenberg sitzt erneut nur auf der Bank.

Forsberg und Olmo können Schwung von der Bank bringen

Das defensive Mittelfeld stellt sich durch die Blessur von Amadou Haidara von allein auf. In der Offensive setzt Rose auf die Dreierreihe Dominik Szoboszlai, Christopher Nkunku und Timo Werner, die sich äußerst variabel und flexibel bewegen. Als Sturmspitze kehrt André Silva zurück in die Startelf. Mit dieser Aufstellung kann RBL variabel zwischen der gewohnten 4-2-2-2- und einer 4-2-3-1-Formation wechseln. Die Startelf verspricht aktiven, rasanten, offensiven RB-Fußball.

Emil Forsberg, Leipzigs Mr. Europacup, wird wohl rund um die 60. Minute von der Bank kommen. Auch Dani Olmo hat RB in der Offensive noch als Trumpf im Ärmel.

RB Leipzig gegen Schachtjor Donezk: Die Aufstellungen

RB Leipzig: Blaswich – Simakan, Orban, Gvardiol, Raum – Schlager, Kampl – Szoboszlai, Nkunku, Werner – Silva.

Bank: Nickisch, Schlieck - Olmo, Haidara, Forsberg, Halstenberg, Diallo, Novoa, Henrichs

Schachtjor Donezk: Trubin - Konoplia, Bondar, Matviienko, Mykhaylychenko - Stepanenko, Petryak, Bondarenko, Sudakov, Mudryk - Traoré