1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. RB erleidet bei Bayern-Jagd Rückschlag: Reaktionen und Stimmen

Reaktionen auf das 0:0 in köln"Das ist doch schön, dass es solche Spiele gibt"

Von Martin Henkel, Sky Aktualisiert: 04.02.2023, 20:46

Im Meisterschaftsrennen bedeutet das Remis in Köln einen Dämpfer für RB Leipzig. Gewinnen morgen die Bayern in Wolfsburg, beträgt der Abstand vier Punkte. Gleichzeitig stellte das Team mit dem 0:0 einen Vereinsrekord ein, denn die Sachsen sind mittlerweile seit 18 Partien ungeschlagen.

Rose findet: "Timo muss den machen!"

In diesem Spannungsfeld äußerten sich Spieler und Trainer zum Ergebnis in Köln:

Marco Rose (Trainer RB Leipzig): "Das Tor muss Timo machen, das weiß er. Aber wir arbeiten weiter, ich gehe davon aus, dass er morgen zum Training kommt. Für alle Zuschauer heute war das ansonsten ein recht ansehnliches 0:0. Der Plan war, Köln das extreme Pressing zu nehmen, was wir über weite Strecken geschafft haben. Wir hätten in Halbzeit eins wahrscheinlich zwei Tore machen müssen. Das hätte uns natürlich geholfen. In der zweiten Halbzeit wurde es offensiv etwas weniger. Sicherlich auch dessen geschuldet, dass uns etwas die Körner gefehlt haben. Kompliment an die Mannschaft, die das Kölner Spiel angenommen hat. Kompliment auch an Baumi und seine Jungs für ein starkes Spiel."

Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln): "Wir haben ein sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften gesehen. Wir haben insgesamt nur drei, vier Chanven zugelassen, hatten selbst nur eine richtige, und trotzdem ging es immer hin und her und du hast erwartet, dass jederzeit was passieren kann. Das ist doch schön, dass es solche Spiele gibt."

Willi Orban (Kapitän RB Leipzig): "Wir hatten in der ersten Hälfte eins, zwei klare Chancen, die hätten wir nutzen müssen. So war es am Ende ein zerfahrenes Spiel, sehr intensiv, viele Zweikämpfe. Wir hätten gern gewonnen, nehmen den Punkt aber mit."

Linton Maina (Spieler 1. FC Köln): "Es war kein wildes Rumgebolze, es wurde ordentlich Fußball gespielt. Ich denke, wir habe uns gut auf den Gegner eingestellt. Mit etwas Glück geht der Ball von mir rein und dann wäre ein Sieg verdient gewesen."

Marvin Schwäbe (Torhüter 1. FC Köln): "Das ist ein guter Punkt. Gerade gegen Leipzig, eine deutsche Topmannschaft, wenn wir da zu Hause einen Punkt holen, können wir mehr als zufrieden sein."