Personal gegen BremenRB-Abwehr-Trio ist fraglich

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 11.11.2022, 11:26
Josko Gvardiol nach seiner Verletzung gegen Freiburg.
Josko Gvardiol nach seiner Verletzung gegen Freiburg. IMAGO / Christian Schroedter

RB Leipzig muss am Samstag (15.30 Uhr/ Livestream und TV auf Sky) beim SV Werder Bremen seine Verteidigung voraussichtlich kräftig umbauen. Josko Gvardiol ist nach seinem Nasenbeinbruch gegen den SC Freiburg fraglich. Genau wie Verteidiger-Kollege Mohamed Simakan, der an starken Schmerzen laboriert, und Abdou Diallo, der gegen Freiburg mit Knieproblemen kurzfristig passen musste.

"Wir versuchen da gerade eine Maske zu finden, die zu seinem Gesicht passt", sagte RB-Trainer Marco Rose am Freitag über Gvardiol. Aber die entscheidende Frage sei: Funktioniert es für den Kroaten mit der Maske unter Belastung und bei Erschütterungen durchs Laufen? Die WM sei definitiv nicht in Gefahr.

WM-Fahrer Lukas Klosterman könnte gegen die Norddeutschen sein Comeback feiern. Konrad Laimer stand am Freitag erstmals wieder im Mannschaftstraining, für ihn kommt ein Kurzeinsatz gegen Bremen aber noch zu früh. Definitiv fehlen werden Peter Gulacsi (Kreuzbandriss) und Timo Werner (Syndemosebandriss)