RB Leipzig

RB lädt zum Behinderten-Fantag – 1000 behinderte Fans im Stadion

Von (RBlive/uk) 17.10.2018, 17:02
RB-Fan Kimi (im Rollstuhl) war der heimliche Star des vergangenen Spieltags gegen Nürnberg.
RB-Fan Kimi (im Rollstuhl) war der heimliche Star des vergangenen Spieltags gegen Nürnberg. imago/Picture Point LE

RB Leipzig hat für diesem Mittwochnachmittag alle behinderten Fans zum Training eingeladen. Mittlerweile ist die Zahl von Menschen mit Handicap, die regelmäßig ins Leipziger Stadion kommen, enorm gewachsen.

Leipzigs Bundesligaspieler und Trainer Ralf Rangnick und sein Trainerteam nehmen sich an diesem Nachmittag ab 16 Uhr Zeit für alle RB-Fans mit Behinderung. Nach dem Training, das eigentlich nicht-öffentlich stattfindet und nur für Anhänger mit Handicap geöffnet wird, wollen Diego Demme & Co. an den Trainingsplätzen am Cottaweg mit den Fans ins Gespräch kommen. Natürlich werden die Stars auch für Fotos und Autogramme zur Verfügung stehen.

Im vergangenen Jahr hatten einige Profis sogar mit sehbehinderten Anhänger Blindenfußball gespielt. Solche Aktionen sind in diesem Jahr nicht geplant. Dennoch werden mehrere Hundert Fans am Cottaweg erwartet. Menschen mit Behindertenausweis sind auch kurzfristig willkommen.

Über 1000 behinderte Fans kommen zu jedem Heimspiel ins RB-Stadion

In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der RBL-Unterstützer mit Behinderung verzwanzigfacht. Axel Ackermann, als einer der Fanbeauftragten des Klubs für Zuschauer mit Handicap zuständig, sagte MDR 1 Radio Sachsen und MDR aktuell (Hörfunk), dass mittlerweile „über 1000 Leute” mit Behinderung zu jedem Heimspiel kommen.

Als Ackermann anfing, waren es „zwischen 50 und 70“ gewesen. Etwa 30 von insgesamt 120 ehrenamtlichen Helfern im sogenanntenFreunde-Team bei RB kümmern sich nur um die Bedürfnisse der Behinderten. Vor jedem Spiel verleiht der Klub etwa Hilfsgeräte, damit auch Gehörlose und Sehbehinderte Freude am Spiel haben können.

Beim 6:0-Triumph gegen Nürnberg hatte Schiedsrichter Tobias Stieler den kleinen Kimi im Rollstuhl aufs Spielfeld gefahren, was in der Fanszene für jede Menge positiver Reaktionen sorgte.