Freiburg will mit RB Leipzig nicht auf einen Schal

RB-Fanclub findet Ablehnung "kindisch"

Von RBlive/msc 06.05.2022, 14:30
Die Holy Bulls sind seit langem ein fester Bestandteil der RB-Fanszene.
Die Holy Bulls sind seit langem ein fester Bestandteil der RB-Fanszene. imago/Picture Point LE

Der SC Freiburg wird anlässlich des DFB-Pokalfinals gegen RB Leipzig nicht für einen gemeinsamen Fanschal zur Verfügung stehen. Für derlei Endspielpaarungen werden häufig extra Merchandise-Artikel hergestellt, aber die Breisgauer möchten mit dem diesjährigen Gegner keine gemeinsame Sache machen, wie ein Sprecher des Vereins am Sonntag bestätigte. Die Nutzung des Logos ist deswegen nicht gestattet.

RB-Fans finden Gebaren des SC Freiburg "kindisch"

Die Ablehnung sorgte von Seiten vieler Fußballfans anderer Klubs für Zustimmung, bei einem RB-Fanclub erntete sie nur Kopfschütteln. Die Holy Bulls, ein christlich geprägter Fanclub, sehen die Ablehnung "kindisch und doppelzynisch". Schließlich sei nicht nur RB Leipzig von den Millionen eines Sponsors abhängig, sondern der SC Freiburg wie alle anderen Profisportvereine auch. "Wenn auch unter anderen Dimensionen", erklärte Jan Wieland von den Holy Bulls gegenüber Sky Sport.

Holy Bulls würden sich lieber gemeinsam aufs Spiel freuen

Er und die Gleichgesinnten  seiner Fangruppierung seien aus denselben Gründen Woche für Woche im Stadion wie die Freiburger. "Nämlich, um Fußball zu feiern und nicht um irgendeine Werbung für eine Firma zu machen." Deswegen findet er es sehr schade, dass "man sich nicht gemeinsam auf das Spiel freuen und einen Begegnungsschal machen kann."