Aufstellung gegen hoffenheimAuf dem letzten Loch: Rose muss auf Simakan verzichten und improvisieren

Von RBlive/hen 05.11.2022, 14:56
Kommt nicht rechtzeitig auf die Beine: Mohamed Simakan
Kommt nicht rechtzeitig auf die Beine: Mohamed Simakan (imago/newspix)

RB Leipzig pfeift auf dem letzten Loch. Eine Woche vor dem Ende der durch die WM in Katar verkürzten Hinrunde bei noch drei ausstehenden Spielen wird der Kader des Pokalsiegers immer dünner. Gegen Hoffenheim stehen dem Coach nur noch 18 Spieler zur Verfügung.

Fünferkette?

Elf davon stellt er natürlich gegen die TSG auf den Rasen des Stadions in Sinsheim. Verzichten muss er dabei auf Mohamed Simakan, der Franzose hatte sich gegen Leverkusen an der Schulter verletzt und steht nicht mal im Kader. Nicht dabei ist auch Benjamin Henrichs wegen einer Gelbsperre.

Für die Besetzung der rechten Seite in der Abwehrkette sieht es deshalb dünn aus. Vermutlich spielt der linksfüßige Diallo rechts, neben ihm Willi Orban, daneben Marcel Halstenberg, Josko Gvardiol und David Raum, was auf die Besetzung einer Fünferkette mit vier Linksfüßen hinausläuft.

Angeliño trifft auf alte Freunde

Für das zentrale, defensiven Zentrum steht nur Xaver Schlager in der Startelf, davor dürfte RB mit Dominik Szoboszlai, Dani Olmo, Christopher Nkunku und André Silva agieren. Eine durchaus ungewöhnliche Formation.

Beim Gegner steht die erwartbare Elf auf dem Feld, darunter RB Leihspieler Angeliño.

So könnte RB spielen: Blaswich - Diallo, Orban, Gvardiol, Halstenberg, Raum - Schlager - Szoboszlai, Olmo, Nkunku - Silva.