Personal gegen Union Berlin

Ein Ausfall, eine Isolation und ein Rückkehrer bei RB Leipzig

RB Leipzig tritt am Mittwoch (20. April um 20.45 Uhr) im eigenen Stadion gegen Union Berlin an, um im Halbfinale des DFB-Pokals die dritte Finalteilnahme der Vereinsgeschichte unter Dach und Fach zu bringen. Neben Amadou Haidara fehlen dabei Lukas Klostermann und Kevin Kampl.

Von RBlive/msc Aktualisiert: 19.04.2022, 12:17
Kevin Kampl ist für das Pokalduell gegen Union Berlin noch nicht wieder bereit.
Kevin Kampl ist für das Pokalduell gegen Union Berlin noch nicht wieder bereit. imago/Nicolo Campo

Beim vergangenen Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen hatte Domenico Tedesco auf sieben Positionen rotieren lassen um frische Kräfte zu bringen und die Teamdynamik zu stärken.

Kampl schaut von Tag zu Tag

Lediglich Kevin Kampl hatte am Sonntag aufgrund von Knieproblemen aus dem Spiel gegen Bergamo eine Pause bekommen und stand gar nicht erst im Kader. "Wir schauen bei ihm von Tag zu Tag", sagte Tedesco, für Union wird es aber nicht reichen.

So auch bei Haidara. „Doudu tut uns sehr weh, hoffentlich ist er zum Endspurt wieder da“, sagte der RB-Cheftrainer am Dienstag.

Poulsen ist fit, aber Klostermann darf nicht

Während der Partie gegen Leverkusen ersetzte der RB-Coach auch Yussuf Poulsen durch Konrad Laimer, nachdem Teamkollege Tyler Adams dem Dänen auf die Hand gestiegen war. Für die anstehende Aufgabe ist die Verletzung aber kein Problem, Poulsen ist fit.

Nicht mit antreten kann aber Lukas Klostermann, da er sich als Erstkontakt einer mit dem Corona-Vorus infizierten Person in vorsorglicher Quarantäne befindet, um das Team nicht zu gefährden.