RB Leipzig

RB Leipzig: Note Vier für Jesse Marsch im Trainer-Ranking, Lothar Matthäus gibt Julian Nagelsmann eine glatte Eins

Von (RBlive/fri/dpa) 21.09.2021, 15:13
Jesse Marsch (r.) begrüßt beim Spiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern seinen Vorgänger Julian Nagelsmann.
Jesse Marsch (r.) begrüßt beim Spiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern seinen Vorgänger Julian Nagelsmann. imago images/motivio

Für den TV-Sender Sky hat Rekordnationalspieler Lothar Matthäus den Start von acht Bundesliga-Trainern bei ihren neuen Clubs bewertet. Dabei reiht sich Jesse Marsch von RB Leipzig, der mit den Sachsen nach fünf Spieltagen Platz 12 belegt, mit der Note Vier am hinteren Ende der Skala ein. Genau wie Oliver Glasner von Eintracht Frankfurt. Borussia Mönchengladbachs Trainer Addi Hütter lag mit der Note 4,5 auf Platz acht der Matthäus-Rangliste. 

Lothar Matthäus: Jesse Marsch will bei RB Leipzig "zu viel in zu kurzer Zeit verändern"

Für Matthäus ist Marsch zwar ein "wirklich sympathischer, emotionaler und total engagierter Trainer", den er mag und schätzt. Aber er kreidet dem US-Amerikaner auch einige Fehler an. Im Gegensatz zu Julian Nagelsmann beim FC Bayern habe er "bei RB ein bisschen zu viel in zu kurzer Zeit verändern wollen", so der 60-Jährige. "Natürlich tendiert ein neuer Coach dazu, teure und gute Transfers sofort einbinden zu wollen. Aber vor allem junge Spieler brauchen erfahrene Profis neben sich, die sie auf dem Feld führen."

Marsch müsse die Erfahrung dieser Spieler besser für sich und die Mannschaft nutzen. Gemeint sind Kevin Kampl, Emil Forsberg, Yussuf Poulsen, Willi Orban und Peter Gulasci. "Er braucht ein Gerüst und meiner Meinung nach wäre es mit diesen Spielern am besten. Die Balance stimmt noch nicht in Leipzig."

Julian Nagelsmann vom FC Bayern wird von Matthäus hoch gelobt

Für Matthäus macht Ex-RB-Coach Julian Nagelsmann beim FC Bayern München momentan fast alles richtig, weswegen er dem 34 Jahre alten Bayern-Coach eine glatte Eins gab. „Julian war clever genug, beim FC Bayern nicht gleich alles auf den Kopf stellen zu wollen. Das ist auch überhaupt nicht nötig, jedoch machen dies einige zu Beginn gerne, um ein Zeichen zu setzen. Nicht so Julian. Er hat sich das alles in Ruhe angeschaut und nur ein paar Kleinigkeiten verändert“, schrieb Matthäus über den Trainer des Bundesliga-Tabellenführers.

Matthäus: Adi Hütter und Borussia Mönchengladbach derzeit "nicht Gladbach-like"

Mit einer 1,5 bewertete der Ex-Nationalspieler Steffen Baumgart vom 1. FC Köln. Gerardo Seoane von Bayer Leverkusen bekam genau wie Mark van Bommel vom VfL Wolfsburg von Matthäus eine glatte Zwei. Marco Rose von Borussia Dortmund wurde mit einer 2,5 bewertet. 

Über das Ranking-Schlusslicht Hütter schrieb Matthäus: „Bei aller Sympathie und größter Wertschätzung für Adi Hütter und Borussia Mönchengladbach: Was die Borussia und ihr Trainer bisher bieten, ist absolut nicht Gladbach-like. Das, wofür der Klub steht, wird total vermisst. Begeisternder Offensiv-Fußball, viele herausgespielte Chancen, Tore, Tempo, Leidenschaft. Von alledem ist bisher so gut wie nichts zu sehen. Ergebnis: Platz 16“, schrieb Matthäus.