RB Leipzig

RB Leipzig ohne Poulsen, aber mit Angelino und Halstenberg gegen Bremen

Von (RBlive/msc) 08.04.2021, 13:52
Yussuf Poulsen wird im Rückspiel gegen Bremen passen müssen.
Yussuf Poulsen wird im Rückspiel gegen Bremen passen müssen. imago images/motivio

Nach der Niederlage gegen den FC Bayern München am vergangenen Spieltag geht es für RB Leipzig am Samstag (10. April ab 15.30 Uhr) gegen Werder Bremen darum, nach dem Rückschlag im Titelrennen die Motivation für das Saisonendspurt aufrecht zu erhalten. Das Spiel gegen den Tabellendreizehnten ist außerdem die Generalprobe für das Halbfinale des DFB-Pokals, wo Leipzig ebenfalls auf Bremen trifft.

Angelino kehrt gegen Bremen zurück

Angelino hatte sich nach seiner sechswöchigen Pause bereits persönlich via Instagram fit gemeldet. Der RB-Coach konnte bestätigen, dass der Spanier gegen Werder Bremen wohl sein Comeback feiern wird. "Er hat zwei Mal trainiert und ist wurde gestern auch wieder beim Elf gegen Elf integriert. Im Normalfall fährt er mit nach Bremen", so Nagelsmann.

Sehen Sie Werder Bremen gegen RB Leipzig live bei Sky. Entweder im Abo über "Sky Q" oder als Einzelspiel via "Sky Ticket"

RB ohne Mukiele und Upamecano: Halstenberg wird dringend gebraucht

Zudem wird Marcel Halstenberg als zweiter nomineller Linksverteidiger wieder dabei sein. Zuvor war er in Quarantäne, weil er bei der Länderspielreise mit der DFB-Elf Kontakt zu Jonas Hofmann hatte, der positiv auf den Corona-Virus getestet wurde. "Das ist sehr erfreulich, denn wir werden ihn angesichts der Sperren von Nordi Mukiele und Dayot Upamecano dringend brauchen." Er dürfte daher als linker Part in der Dreierkette wirken. 

Poulsen muss sich bis zum Spiel gegen Hoffenheim gedulden

Nicht zur Verfügung stehen am kommenden Wochenende Yussuf Poulsen sowie die Langzeitverletzten Konrad Laimer und Dominik Szoboszlai. Poulsen musste im Spiel gegen die Bayern aufgrund muskulärer Beschwerden vorzeitig wieder vom Platz. "Er wird erst gegen Hoffenheim wieder eine Option, da er unter der Woche nicht am Mannschaftstraining teilgenommen hat."

Nichts Neues bei Laimer und Szoboszlai

Bei Laimer und Szoboszlai gibt es keinen neuen Stand. Nach wie vor rechnet Nagelsmann mit der Rückkehr des Österreicher ins Mannschaftstraining Mitte April. Seit seiner Knie-Operation im September vergangenen Jahres absolviert er Reha-Maßnahmen und zuletzt auch wieder individuelles Training mit Ball. Auch Szoboszlai konnte mittlerweile wieder Übungen mit dem Spielgerät machen, ist bezüglich seiner Adduktorenbeschwerden aber noch immer ohne Prognose über seine Rückkehr.