Angebote für Salzburger Talente?

RB Leipzig schielt auf Kristensen und Seiwald als Ersatz für Mukiele und Laimer

Bestenfalls hält RB Leipzig die Mannschaft mit ihren Wunschspielern für die nächste Saison unter Domenico Tedesco zusammen, wie Oliver Mintzlaff angekündigt hatte. Für einen anderen Weg hat der Klub Vorbereitungen getroffen.

Von RBlive/msc Aktualisiert: 30.05.2022, 09:01
Nicolas Seiwald, Junior Adamu und Rasmus Kristensen spielen noch für Red Bull Salzburg, Karim Adeyemi (2.v.l.) hat schon in Dortmund unterschrieben.
Nicolas Seiwald, Junior Adamu und Rasmus Kristensen spielen noch für Red Bull Salzburg, Karim Adeyemi (2.v.l.) hat schon in Dortmund unterschrieben. imago/GEPA

Zwei Salzburger als Ersatz für Laimer und Mukiele

Einem Bericht des Kicker (Montag) zufolge sind zwei Angebote an den zuverlässigsten Verhandlungspartner der Vereinsgeschichte in Vorbereitung: Für Mittelfeldspieler Nicolas Seiwald und Rechtsverteidiger Rasmus Kristensen. Der Däne ist 24 Jahre alt, hat nun drei Jahre in Österreich verbracht und in der abgelaufenen Spielzeit in 29 Partien sieben Tore erzielt, zugleich vier weitere vorbereitet. Sein Marktwert liegt bei 15 Millionen Euro, sein Vertrag läuft aber auch noch bis 2025, ganz günstig wäre er dementsprechend nicht zu haben.

Seiwald kommt aus eine kleinen Gemeinde im Salzburger Land, spielt seit seiner Jugend bei Red Bull und hat sich mittlerweile zur Stammkraft im defensiven Mittelfeld gemausert. Sein Marktwert stieg damit innerhalb des letzten Jahres von 3 auf 17 Millionen Euro. Eine Ausstiegsklausel besitzt er nicht und hat sich bis 2024 noch an die Österreicher gebunden.

Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund hat bereits am Samstag gesagt, dass nach Adeyemi und Brenden Aaronson (Leeds United) noch zwei Stammspieler gehen könnten. Kristensen sei bereit für den nächsten Schritt, Seiwald hingegen bleibe in Salzburg. Konrad Laimer ist nach fünf Jahren in Leipzig noch nicht auf ein Leipziger Angebot zur Verlängerung eingegangen, dasselbe gilt für Nordi Mukiele. Beide Verträge laufen aber im nächsten Sommer aus, deswegen könnte es auch zur Trennung kommen.

Auch Junior Adamu auf der Liste bei RB Leipzig?

Das sind aber nicht nicht alle Gerüchte über Leipzig und Salzburg: Während Borussia Dortmund den Zuschlag für Karim Adeyemi bekommen hat, der Haaland ablösen wird, hoffen laut einem Bericht der Daily Mail sowohl englische Vereine, als auch RB Leipzig auf die Verpflichtung von Junior Adamu. Der ebenfalls 20-Jährige Stürmer hat für Salzburg 30 Ligaspiele gemacht und dabei sieben Tore erzielt. Seine ganze Ausbildung durchlief er in der Akademie von Salzburg und war zuletzt im Vorjahr für die Rückrunde an den FC St. Gallen verliehen. Der in Nigeria geborene Rechtsfuß spielt auch für die U21 von Österreich. Zu den Interessenten sollen Leipzig, West Ham United, FC Southampton, Hertha BSC und Ajax Amsterdam gehören. Sein Marktwert beträgt laut Transfermarkt 6 Millionen Euro, die Daily Mail geht aber von rund 14 Millionen Euro aus, die Salzburg fordert.