1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. RB Leipzig spielt im Pokalfinale gegen SC Freiburg ganz in weiß

Pokalfinale in BerlinRB Leipzig spielt ganz in Weiß

Von RBlive/msc Aktualisiert: 18.05.2022, 13:49
Beim SC Freiburg spielte RB bereits ganz in weiß.
Beim SC Freiburg spielte RB bereits ganz in weiß. imago/Picture Point LE

Gerade erst hat RB Leipzig das neue Auswärtstrikot für die kommende Saison vorgestellt, das ganz in rot daherkommt. Beim anstehenden letzten Duell in der Ferne dieser Saison wird die Mannschaft von Tedesco aber noch einmal einen besondere Kombination tragen, gibt der Verein auf seiner Webseite bekannt.

RB Leipzig spielt in weißen Hosen und Stutzen

Es kommt dabei zu einem Novum. Zum ersten Mal wird das Team im weiß-roten Heimtrikot auflaufen, dazu aber weiße Hosen und weiße Stutzen tragen. Im Vorjahr beim BVB lief Leipzig bereits im Heim-Trikot der aktuellen Saison auf. 2019 gegen die Bayern trug RB das Heimjersey der laufenden Spielzeit, immer gab es dazu rote Hosen und rote Stutzen.

Weiße Shirts und Schals für Berlin

Die Kleiderordnung gilt allerdings nicht nur für die Mannschaft auf dem Rasen. Zugleich ruft RB Leipzig dazu auf, gemeinsam im Stadion weiß zu tragen, um für eine einheitliche Kulisse zu sorgen.

RB Leipzig ruft dazu auf, in weiß zu kommen

Es gibt zwar im Shop von Red Bull ein dunkelblaues Shirt extra für das Pokalfinale, das auch die Mannschaft nach dem Sieg über Union Berlin getragen hatte, aber der Klub ruft dazu auf, in Weiß zu kommen und empfiehlt dazu ein anderes Shirt aus dem Fundus. Der Absatz dürfte im Webshop daher noch steigen.

Endlich wieder Zuschauer im Pokalfinale

26.000 Fans der Leipziger werden im Berliner Olympiastadion erwartet. Beim vergangenen Pokalfinale 2021, das RB Leipzig gegen Borussia Dortmund verlor, waren aufgrund des Corona-Virus gar keine Fans zugelassen. Diesmal sollen die RB-Fans im Dritten Anlauf ihren ersten Titel feiern können. Es wäre der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Bundesligafußball gibt es in Leipzig erst wieder seit Sommer 2016. Den Verein gibt es sogar erst seit 2009, nachdem Red Bull den SSV Markranstädt übernehmen durfte.