Kleinstes STadion der Europameisterschaft 2024

Leipzig bekommt vier EM-Spiele

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 werden vier Spiele im Stadion von RB Leipzig ausgetragen. Das gab der europäische Verband UEFA am Dienstag in Wien bekannt.

Von dpa 11.05.2022, 09:00
Bürgermeister Heiko Rosenthal und EM-Botschafterin Celia Sasic
Bürgermeister Heiko Rosenthal und EM-Botschafterin Celia Sasic imago/Picture Point LE

Demnach werden drei Gruppenspiele sowie ein Achtelfinale im Leipziger Stadion ausgetragen. Die Messestadt erhält ja ein Spiel der Gruppe F (18. Juni 2024), der Gruppe D (21. Juni) und der Gruppe B (24. Juni) sowie das letzte Achtelfinale am 2. Juli. Die EM findet vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 in zehn deutschen Städten statt.

Das Endspiel wird in Berlin ausgetragen, das Eröffnungsspiel in München. Die Endrunde wird im Dezember 2023 ausgelost. Dann steht fest, welche Mannschaften in Leipzig zu Gast sein werden.

Leipzig wird mit 41.122 Sitzplätzen das kleinste EM-Stadion

Ursprünglich sollte das Leipziger Stadion zur EM ein Fassungsvermögen von 46 635 Fans haben. Da der dort spielende Club RB Leipzig seine Planung angepasst hatte, wird diese Kapazität nicht erreicht werden. Aktuell können bei internationalen Spielen 41 122 Fans ins Stadion gelassen werden. Damit wird Leipzig das kleinste der EM-Stadien sein.

Leipzig hat nach dem Umbau des Zentralstadions bereits acht Spiele bei internationalen Turnieren erlebt. Bei der WM 2006 fanden die Gruppenspiele Serbien und Montenegro gegen Niederlande (0:1), Iran gegen Angola (1:1), Frankreich gegen Südkorea (1:1), Spanien gegen Ukraine (4:0) sowie das Achtelfinale Argentinien gegen Mexiko (2:1 n.V.) dort statt. Beim Confed-Cup ein Jahr zuvor spielten in der Gruppenphase Australien gegen Tunesien (0:2) und Brasilien gegen Griechenland (3:0). Schließlich gewann Deutschland das Spiel um Platz drei gegen Mexiko mit 4:3 nach Verlängerung.