RB LeipzigRB Leipzig verliert gegen Mainz 2:2

09.12.2017, 19:02
Vor dem 2:2 – Emil Berggren überspringt sie alle.
Vor dem 2:2 – Emil Berggren überspringt sie alle. imago

Der vor dem Spiel Tabellenzweite RB Leipzig hat im Kampf um Punkte für die Teilnahme an der Champions League im kommenden Jahr zwei Punkte verloren. Die Sachsen trennten sich vom 1. FSV Mainz 05 Samstag 2:2 (2:1).

In einem winterkalt-zähen Spiel waren die Sachsen zwei Mal in Führung gegangen. Das erste Mal durch Kevin Kampl in der 29. Minute. Der Sommerzugang veredelte eine Stafette über Konrad Laimer, Yussuf Poulsen und Diego Demme mit einem sehenswerten Treffer in den langen Winkel (29.). Die zweite Führung besorgte Timo Werner vom Elfmeterpunkt, der Nationalspieler traf unmittelbar vor dem Pausenpfiff (43.+3).

Gegen den Nachschuss machtlos

Dem Strafstoß vorangegangen war ein Foul an Diego Demme, dessen Elfmeterwürdigkeit sich Schiedsrichter Patrick Ittrich vom Videoassistenten bestätigen ließ. So wie auch den Freistoß, der zum 1:1 führte. Stefan Ilsanker hatte Gerrit Holtmann an der Strafraumgrenze gefoult. Daniel Brosinskis Schuss konnte RB-Keeper Peter Gulacsi noch abwehren, gegen den Nachschuss von Robin Quaison war er machtlos (40.).

Den späten Ausgleich erzielte der eingewechselte Emil Berggren, er nickte in der 87. Minuten mal wieder einen Standard ins Leipziger Netz. Dieses Mal war es eine Ecke.