RB Leipzig

RB Leipzig verpflichtet brasilianisches Sturm-Talent

24.06.2018, 14:47
Matheus Cunha wechselt vom FC Sion zu RB Leipzig.
Matheus Cunha wechselt vom FC Sion zu RB Leipzig. imago/Geisser

Nächster Neuzugang bei RB Leipzig. Mit Matheus Cunha wechselt ein brasilianisches Sturm-Talent zu RB Leipzig. Der 19-Jährige kommt vom Schweizer Klub FC Sion.

Wie RB Leipzig am Sonntagmittag mitteilte, erhält Cunha einen Vertrag bis 2023. In 29 Ligaspielen in Sion hatte Cunha in der abgelaufenen Spielzeit zehn Tore erzielt und acht Tore vorbereitet.

Abschlussstarker Stürmer für RB Leipzig

„Matheus Cunha ist ein hochinteressanter Stürmer, der mit seinem Alter, seiner Schnelligkeit und seinem Offensivdrang sehr gut in unsere Philosophie passt“, freute sich Sportdirektor Ralf Rangnick über die Verpflichtung. Vor allem der Torabschluss sei die große Stärke von Cunha.

„Ich bin froh, dass es mit einem Wechsel nach Deutschland geklappt hat. Es ist ein herausfordernder Schritt für mich, aber ich traue mir durchaus zu, mit meinen Qualitäten auch in der Bundesliga zu bestehen“, erklärte der Brasilianer nach der Verpflichtung. „Ich bin mir sicher, dass ich mit dem Wechsel nach Leipzig genau den richtigen Schritt getan habe, um mich bestmöglich weiterzuentwickeln.“

15 Millionen Euro Ablöse für Matheus Cunha?

Bereits seit knapp zwei Wochen wird darüber spekuliert, ob RB Leipzig Matheus Cunha verpflichtet. Mehr als 20 Millionen Euro Ablöse standen für den Transfer im Raum. Laut BILD soll sich die Summe nun auf 15 Millionen Euro belaufen, die LVZ berichtet von 12 Millionen. An Cunha sollen auch andere Vereine, unter anderem aus der Premier League interessiert gewesen sein.

Matheus Cunha ist der dritte Neuzugang in diesem Sommer bei RB Leipzig. Zuvor hatte der Verein mit Marcelo Saracchi und Nordi Mukiele zwei Defensivspieler für insgesamt knapp 30 Millionen Euro verpflichtet. Damit beläuft sich das Volumen der Neuzugänge schon jetzt auf etwas mehr als 40 Millionen Euro. Ein zentraler und ein offensiver Mittelfeldspieler werden noch gesucht.