Nur ein Unentschieden fehltRB Leipzigs eSportler vor Verteidigung der Südost-Meisterschaft

Von RBlive/msc 04.03.2022, 18:40
Umut Gültekin und Lea Güldenpfennig nahmen bereits den Titel für RB Leipzig entgegen.
Umut Gültekin und Lea Güldenpfennig nahmen bereits den Titel für RB Leipzig entgegen. imago/motivio

Die eSportler von RB Leipzig können mit einem Unentschieden gegen den Tabellenvorletzten SV Sandhausen in Kürze die Meisterschaft der Südost-Division in der Virtaul Bundesliga fest machen. Am 25. und 26. Spieltag holten Umut Gültekin und Richard Hormes nur zehn von achtzehn möglichen Punkten, auch weil Sandhausen wegen Corona-Fällen passen musste. Deswegen wird die Entscheidung beim Nachholspiel fallen.

RB Leipzig kann die Meisterchaft fest machen

Eine von zwei Partien konnten die "RBLZ" am 25. Spieltag für sich entscheiden. Weil das Doppel gegen Sandhausen verlegt werden musste, steht das letzte Spiel der Division-Saison noch aus. Der FC Ingolstadt hat momentan einen Punkt mehr auf dem Konto und führt mit 130 vor RB Leipzig mit 129 Zählern. Dahinter liegt Heidenheim mit nur 108 Zählern.

Vejrgang feiert VBL-Debüt

Ein Debüt feierte kürzlich der Nachwuchszocker Anders Vejrgang. Nachdem er Ende Februar 16 Jahre alt geworden war durfte er nun auch in der Virtual Bundesliga mitmischen und kam gegen den FC Augsburg und am 24. Spieltag gegen Greuther Fürth zum Einsatz. Gegen Augsburg holte er einen Arbeitssieg, gegen Fürth verlor er überraschend. Den 26. Spieltag gegen den SV Darmstadt bestritten wieder Gültekin und Hormes.

Im vergangenen Jahr holte Leipzig bereits den Titel in der regulären Saison. Im Anschluss werden Play-Offs gespielt, dabei flog Leipzig im letzten Sommer gegen den FC St. Pauli raus.