Leipzigs nächster Gegner

Rode und da Costa bei Frankfurt vor der Rückkehr

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 14.03.2022, 16:11
Sebastian Rode (l.) und Danny da Costa (r.) sind gegen RB Leipzig wohl wieder eine Option.
Sebastian Rode (l.) und Danny da Costa (r.) sind gegen RB Leipzig wohl wieder eine Option. IMAGO / Jan Huebner

Entwarnung beim RB Leipzigs nächstem Liga-Gegner Eintracht Frankfurt (Sonntag, 15.30 Uhr/DAZN). Die Hessen können im Achtelfinal-Rückspiel der Europa-League gegen Sevilla (Donnerstag, 21 Uhr) wohl wieder auf Kapitän Sebastian Rode zurückgreifen. Der 31-Jährige hatte die vergangenen drei Ligapartien und das Hinspiel gegen die Spanier wegen einer Bauchmuskelverletzung verpasst.

„Sebastian hat in Sevilla beim Training nach einer Aktion Schmerzen verspürt. Er hat mir gesagt, dass er noch nicht bei hundert Prozent ist", sagte SGE-Trainer Oliver Glasner laut Bild. "Wir wollten ihm daher noch zwei, drei Tage Ruhe geben, damit er am Donnerstag dabei ist.“

Auch Rechtsverteidiger Danny da Costa soll nach seinen überstandenen Schambein-Problemen gegen Sevilla wieder im Kader stehen. Damit wäre das Duo Rode/da Costa natürlich auch eine Option gegen RB Leipzig - sofern es nicht zu neuerlichen Blessuren kommt.