1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. RB-Training: Lange Ansprache, Quartett trainiert individuell

Trainingswoche vor LeverkusenLange Ansprache von Rose – Quartett trainiert individuell

Von ukr Aktualisiert: 18.04.2023, 13:39
Kann noch nicht mit dem Team trainieren: Emil Forsberg.
Kann noch nicht mit dem Team trainieren: Emil Forsberg. (Foto: imago/motivio)

Trainer Marco Rose bat seine Spieler vor Beginn des Trainings zu einer ungewöhnlich langen Ansprache auf dem Platz. In der Woche vor dem wichtigen Spiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag (17.30 Uhr) schärfte der Leipziger Coach die Sinne seiner Spieler.

Rose fordert Gier, Griffigkeit, Galligkeit

„Er will sehen, dass wir gut arbeiten”, sagte Verteidiger Lukas Klostermann nach der Einheit. „Wir haben zwar am Wochenende gegen Augsburg gewonnen, aber über 90 Minuten nicht das auf den Platz gebracht, was wir uns vorgestellt haben.” Rose fordert seit Wochen mehr Gier, Griffigkeit, Galligkeit ein, um das Ziel Champions League auch tatsächlich zu erreichen. „Heute war wieder eine gute Schärfe im Training drin, das ist das, was wir am Wochenende gegen Leverkusen brauchen”, sagte Klostermann. „Es ist bei allen in den Köpfen drin, dass wir auch am Wochenende mit dieser Schärfe auftreten.”

Rose ließ das Team auf kleinem Feld mit viel Personal kombinieren und viel aufs Tor schießen. Dabei zeigten sich die RB-Profis in Spiellaune. Benjamin Henrichs traf gleich mehrfach und zeigte sich in guter Form. Youngster Sanoussy Ba erzielte einen sehenswerten Treffer aus der Distanz.

Ein Quartett konnte noch nicht mitwirken. Emil Forsberg (Virus) trainierte ebenso wie Mohamed Simakan (muskuläre Probleme) und Yussuf Poulsen (Wadenprobleme) individuell auf den hinteren Trainingsplätzen. Auch Xaver Schlager (Aufbautraining nach Syndesmoseband-Verletzung) kam nach draußen und absolvierte Laufübungen.