RB Leipzig

Reaktionen zum 4:0 gegen Darmstadt – Hasenhüttl: „Hektisch, nervös, unsicher”

01.04.2017, 21:04
Erleichterter Trainer: Ralph Hasenhüttl mit Naby keita, Oliver Burke und Marcel Sabitzer (von links,
Erleichterter Trainer: Ralph Hasenhüttl mit Naby keita, Oliver Burke und Marcel Sabitzer (von links, imago

Der Sieg von RB Leipzig gegen den SV Darmstadt 98 fiel mit 4:0 (1:0) überaus deutlich aus. Doch das Spiel war lange Zeit keineswegs so klar. Zwischen 20. und 60. Minute agierte RB Leipzig zu kopflos und wenig strategisch und ließ den Tabellenletzten zu guten Chancen kommen. So monierte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl denn auch die Leistung ab Mitte der zweiten Hälfte. Die Reaktionen der Protagonisten nach dem 4:0 (1:0)-Erfolg von RB Leipzig gegen den SV Darmstadt 98:

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): „Ich habe eine Mannschaft gesehen, die sehr fokussiert ins Spiel gegangen ist. Wir wollten unbedingt diese Serie beenden, wollten uns frühzeitig belohnen. Aber nachdem der Gegner umgestellt hat, haben wir es nicht geschafft, ruhiger weiter zu spielen. Durch unser Fehlverhalten nach dem 1:0 haben wir einige Chancen zu viel zugelassen. Wir waren hektisch, nervös, nicht so cool, dass wir das locker wegstecken. Mit jeder vergebenen Chance wurden wir unsicherer”

Ralph Hasenhüttl: „Aufgrund der Torchancen auch in der Höhe verdient”

Wir haben uns in der Halbzeit neu sortiert, in der zweiten Hälfte hat die Mannschaft noch mehr den Abschluss gesucht. Danach wurden wir wieder sicherer. Aufgrund der Anzahl der Torchancen war der Sieg auch in der Höhe verdient. Aber es hätte auch 8:4 oder 7:3 ausgehen können.”

Zahlreiche weitere Stimmen von Trainern und Spielern lesen Sie in Kürze bei der Mitteldeutschen Zeitung.