RB Leipzig

SMS vom Italiener: Achim Beierlorzer braucht bei RB Leipzig keine Eingewöhnung

Von (RBlive/msc) 28.06.2021, 08:15
Das letzte Mal war Achim Beierlorzer mit Mainz 05 zu Gast bei RB Leipzig.
Das letzte Mal war Achim Beierlorzer mit Mainz 05 zu Gast bei RB Leipzig. imago images/Laci Perenyi

Nach der Trainerentscheidung bei RB Leipzig, Julian Nagelsmann zum FC Bayern ziehen zu lassen und Jesse Marsch zurückzuholen, mussten auch neue Co-Trainer her. Mit Achim Beierlorzer kommt einer mit Erfahrung als Cheftrainer - und als RB-Coach.

Beierlorzer gratuliert Poulsen und Sabitzer

Das vereinfacht dem künftigen Assistenten von Jesse Marsch den Start in Leipzig. Nach vier Jahren "waren viele bekannte Gesichter auf den Fluren unterwegs", konstatiert er gegenüber der Bild-Zeitung. Und dabei sind die meisten Spieler, die er aus seiner Zeit von 2014 bis 2017 kennt, noch gar nicht wieder da. Kontakt hatte er trotzdem schon zu Yussuf Poulsen und Marcel Sabitzer, die beide das Achtelfinale der EM erreichten. Poulsen steht auch noch im Viertelfinale, Sabitzer darf nach dem EM-Aus den Heimweg antreten. Ob Beierlorzer nach dessen Urlaub in Leipzig noch Zeit hat, sich mit dem aktuellen RB-Kapitän auszutauschen, steht beim Österreicher in den Sternen, der den Verein womöglich noch verlässt. 

Intensiveren Kontakt hatte Beierlorzer bereits zu Jesse Marsch, mit dem es nach ersten Gesprächen gleich passte. Einen Tag Bedenkzeit hatte er sich erbeten, nachdem ihn die RB-Bosse um eine mögliche Rückkehr baten. Und dann nach Rücksprache mit dem US-Amerikaner unterschrieben.

Wieder Co-Trainer: Beierlorzer und Marsch verstehen sich als Teamplayer

Die genaue Aufgabenverteilung werden die beiden erst noch festlegen. "Jetzt ist meine erste Aufgabe, in Leipzig erst mal eine Wohnung zu finden", so Beierlorzer. Dass er wieder in die zweite Reihe rückt, sieht er nicht als Rückschritt. "Mit Leipzig, immerhin laut Tabelle die Nummer zwei in Deutschland, international zu spielen, ist auch für mich neu. Zumal der Cheftrainer keine One-Man-Show ist, sondern ein gutes Team braucht, um erfolgreich zu arbeiten." Und Jesse Marsch ist bekannt als Teamplayer, der dem gemeinsamen Erfolg alles unterordnet.

Keine lange Anlaufzeit für Beierlorzer

Die Rückkehr in bereits bekannte Gefilde bringt einigen Komfort mit sich, Beierlorzer weiß, worauf er sich einlässt. Und hat bereits ein Netzwerk, auf das er zurückgreifen kann, auch im Privaten. "Unser Stamm-Italiener hat mir zum Beispiel direkt schon eine SMS geschrieben", erzählt er.