RB Leipzig

"Spüre meine Top-Form": Tyler Adams will noch zwölf Punkte mit RB

Von (RBlive/msc) 12.06.2020, 09:32
Tyler Adams ist bei RB wieder in der Spur und dürfte auch gegen Hoffenheim spielen.
Tyler Adams ist bei RB wieder in der Spur und dürfte auch gegen Hoffenheim spielen. imago/Poolfoto

Für Tyler Adams ist seine bisherige Zeit bei RB Leipzig aufgrund seiner vielen Ausfälle durch Verletzungen von viel Zuschauen geprägt. Gegenüber der Leipziger Volkszeitung erklärt der US-Amerikaner, dass er seit langem wieder Vertrauen in seinen Körper hat.

In der laufenden Saison absolvierte er zehn von 30 Spielen. Das sind genau so viele, wie in der Halbserie davor, während der zum ersten Mal seine Adduktorenprobleme auftraten. Die RB-Mediziner kennt er aus dem Trainingsalltag also mittlerweile besser als Julian Nagelsmann. Das soll sich jetzt aber ändern, denn Adams fühlt sich fit wie lange nicht. "Ich bin stabil, spüre, dass meine Top-Form wieder da ist. Jeder Spieler braucht Vertrauen in seinen Körper. Das habe ich schon seit Längerem wieder", so der US-Boy.

Beim erneut enttäuschenden 1:1 gegen Paderborn stand er mal wieder 90 Minuten auf dem Rasen. Die Siege gegen Köln und Mainz erlebte er erst in der letzten halben Stunde als Beteiligter. Gegen Nagelsmanns Ex-Team aus Hoffenheim soll es wieder drei Punkte geben. "Wir können einen wichtigen Schritte machen", so Adams. Und dann dürfen gerne Siege gegen Düsseldorf, Dortmund und Augsburg folgen. "Wenn zwölf Punkte zu holen sind, wollen wir die haben. Ich zweifle keinen Moment an uns."

Zu Goerge Floyd ist "alles gesagt"

Zum Thema George Floyd seit alles gesagt, findet Adams, der sich zuletzt ein "#blacklivesmatter" auf die Schuhe schrieb, um gegen die Toten durch Polizeigewalt zu protestieren. "Jetzt konzentriere ich mich auf Fußball." Der 21-Jährige geht aber weiterhin mit offenen Augen für seine Mitmenschen durchs Leben, hilft auch im Kleinen, zum Beispiel einem Obdachlosen im Park. "Meine Freundin hat für ihn ein paar Sachen eingekauft. Nichts Großes, ein paar Kleinigkeiten", so Adams.

Dass er als Fußballer privilegiert ist, weiß er genau. "Mir ist bewusst, dass es viele andere Menschen in dieser Zeit hart getroffen hat, dass sie beengt wohnen und mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen haben und hatten", sagt er über die Corona-Krise, während der er zeitweise nur mit seinem Vermieter kickte. "Er ist großer RB-Fan und technisch gar nicht so schlecht." Heute Abend (Freitag, 12. Juni ab 20.30 live auf DAZN) steht Adams aber wieder auf der großen Fußballbühne.