aufstellung gegen augsbnurg

Welche Spieler sollen die Freiburger Steilvorlage in Punkte ummünzen?

Von RBlive/hen Aktualisiert: 08.05.2022, 19:07

Wie spielen gegen den FC Augsburg. Darüber muss man sich normalerweise nicht lange den Kopf zerbrechen. Man braucht gegen den "Ekelgegner" aus den vergangenen Jahren, der aus seiner Abneigung gegen den Red-Bull-Klub keinen Hehl macht, Akteure mit Biss. Aber reicht das auch?

Union lauert punktgleich

RB muss gewinnen, um die Steilvorlage vom Spieltag gestern zu nutzen, an dem Platz-vier-Konkurrent SC Freiburg gegen Union Berlin 1:4 verlor. Die Breisgauer liegen aber immer noch einen Punkt vor RB - und Union lauert punktgleich auf einen Patzer.

Wer also soll bei diesem Tabellendruck den Sieg einfahren, mit dem sich RB aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem Sportclub auch ein Remis in Bielefeld leisten könnte. RB-Coach Domenico Tedesco hat sich für einen spielerischen Ansatz entschieden - wobei sein Kader auch kaum einen anderen zulässt.

Die Aufstellung überrascht dennoch: In der Dreierkette ersetzt den gelbgesperrten Mohamed Simakan Lukas Klostermann. Daneben spielt Marcel Halstenberg für den zuletzt indisponierten Joskoi Gvardiol. Auch Angeliño bekommt eine Pause.

Forsberg ersetzt Olmo

An seiner Stelle dürfte Benjamin Henrichs auf seine Position rücken. Auch in der Offensive rotiert der Trainer. Emil Forsberg spielt anstatt von Dani Olmo, der Schwede hatte beim 1:3 in Glasgow 90 Minuten auf der Bank geschmort. Im Sturm steht wieder André Silva vor Christopher Nkunku.

Wie der Verein berichtet setzt Gvardiol wegen einer Reizung im Knie aus. Auch auf Seiten des FC Augsburg gibt es einen kurzfristigen Ausfall. Ruben Vargas fällt aus. Zuvor hatte es auf der Abschluss-PK noch geheißen, dass der Stürmer einsatzfähig ist. RB hatte sich im Hinspiel 1:1 von den Fuggerstädter getrennt.

So wird RB vermutlich spielen:

Gulacsi - Klostermann, Orban, Halstenberg - Mukiele, Laimer, Kampl, Henrichs - Forsberg, Silva, Nkunku.