RB-Profi setzt auf ein zweites StandbeinTeam Szoboszlai irgendwann mal gegen RB Leipzig?

Von RBlive/msc Aktualisiert: 27.03.2022, 10:26
Dominik Szoboszlai unterhält ein eigenes eSport-Team.
Dominik Szoboszlai unterhält ein eigenes eSport-Team. imago/motivio

RB Leipzig steht mit dem eigenen eSport-Teams "RBLZ" im Finale der Virtual Bundesliga. An diesem Wochenende duellieren sich die besten acht der regulären eSport-Saison um die Krone der populären Fußballsimulation FIFA22.

Parallel dazu mischt einer der Bundesligaprofis von RB mit besonderer Affinität zum Konsolenfußball nun auf eigene Faust im eSport mit.  Dominik Szoboszlai bezahlt dazu ein eigenes Team, wie die Bild-Zeitung berichtet.

Dominik Szoboszlai ist Teamchef von drei eSportlern

Unter dem Namen DomiNation spielen nun drei Spieler, darunter auch der Top-Zocker aus Szoboszlais Heimatland Ungarn. Allerdings nicht nur Fußball, auch die Kriegssimulation Call of Duty hat der RB-Profi im Portfolio. Wie manche anderen Profisportler setzt er mit dem Business-Move auf ein zweites Standbein. "Ich habe ein tolles Team, welches mich unterstützt und sich um die alltägliche Arbeit kümmert. In erster Linie bin ich ja Fußballer und darauf absolut fokussiert. Aber in die wichtigen, großen strategischen Entscheidungen bin ich als Teamchef involviert", so Szoboszlai bei Bild. Einen Trainer beschäftigt er allerdings auch.

Dass sein Team in der Virtual Bundesliga gegen RB Leipzig antritt, ist ausgeschlossen. Dort tummeln sich nur Mannschaften der "echten" Klubs. In anderen Wettbewerben könnte es aber mal ein Aufeinandertreffen geben.