Josko Gvardiol im Fokus

Tottenham Hotspur hat Verteidiger von RB Leipzig auf dem Zettel

Von RBlive/msc 04.02.2022, 14:31
Josko Gvardiol im Trikot von RB Leipzig.
Josko Gvardiol im Trikot von RB Leipzig. imago/motivio

Josko Gvardiol ist mit seinen 20 Jahren bei RB Leipzig mit Fug und Recht als Senkrechtstarter zu bezeichnen. Das ruft auch andere Vereine auf den Plan.

Tottenham schielt auf RB-Verteidiger

Laut der englischen Tageszeitung The Telegraph gehört nun Tottenham Hotspur zu den Vereinen, die ihn beobachten und für den Sommer auf einen Transfer lauern. Antonio Conte habe im Winter nur für die Offensive gesucht, aber soll dem Bericht zufolge nach der Rückrunde einen neuen Innenverteidiger suchen. In Frage kämen Sven Botman von OSC Lille, Alessandro Bastoni von Inter Mailand und eben Gvardiol von RB Leipzig.

Gvardiol hat einen Fünfjahresvertrag mit Ausstiegsklausel bei RB Leipzig

Der wechselte vor einem Jahr aus Zagreb zu den Sachsen und spielte auf Leihbasis die Saison in Kroatien zu Ende. Bei RB hat er einen langfristigen Vertrag bis 2026 unterschrieben, der allerdings eine Ausstiegsklausel enthalten soll.

Der Neuzugang hat seinen Stammplatz in der Innenverteidigung sicherer als kaum einer vor ihm, denn er stand überhaupt erst in zwei Spielen der Saison nicht am dem Feld: Beim Ligaauftakt gegen Mainz und im Pokal gegen Sandhausen. Seitdem hat er in allen Wettbewerben immer gespielt und wurde nur acht mehr als fünf Minuten vor Schluss ausgewechselt.

Leeds United und Bayern München sollen ihn auch bereits aufmerksam beobachtet haben, als er noch in Zagreb spielte.