1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Transfer zu RB? Leipzig soll für Madrid-Strategen geboten haben

TransfergerüchtBericht: RB soll für Madrid-Strategen geboten haben

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 24.03.2023, 12:57
Dani Ceballos im Duell mit RB-Verteidiger Benjamin Henrichs (r.).
Dani Ceballos im Duell mit RB-Verteidiger Benjamin Henrichs (r.). (Foto: IMAGO / AFLOSPORT)

RB Leipzig soll an den Diensten des spanischen Mittelfeldspielers Dani Ceballos interessiert sein. Das meldet das Portal " Todofichajes" - ohne eine Quelle für das Gerücht zu nennen. Demnach habe der Fußball-Bundesligist ein Angebot für einen Dreijahres-Vertrag bei Ceballos' Verein Real Madrid hinterlegt.

>>> Weiterlesen: Alle Transfer-Gerüchte um RB Leipzig

Wer geht, wer bleibt im RB-Mittelfeld?

RB sei davon überzeugt, dass der 26-Jährige, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, und Landsmann Dani Olmo ein tolles Duo im Mittelfeld bilden könnten. Zudem wäre Ceballos eine Verstärkung, sollte RB dort einen ungeplanten Abgang verzeichnen.

Bis zur Entlassung von Julian Nagelsmann als Trainer des FC Bayern galt der Transfer von Mittelfeld-Staubsauger Konrad Laimer zum Rekordmeister als sicher. Auch um Amadou Haidara hatte es in den vergangenen Monaten schon Wechselgerüchte gegeben. Einem Kaderumbruch könnte auch der zuletzt selten eingesetzte Routinier Kevin Kampl (32) zum Opfer fallen. Neu ins Mittelfeld stößt ab Juli Nicolas Seiwald von Schwesterklub Red Bull Salzburg.

Ceballos könnte zu alt für RB Leipzig sein

Ceballos ist elffacher spanischer Nationalspieler und kommt in der laufenden Saison auf 31 Einsätze, bei denen er trotz vieler Jokereinsätze ein Tor erzielte und sechs Treffer auflegte. Mit 26 Jahren ist er eigentlich drei, vier Jahre zu alt für einen klassischen RB-Transfer, aber vielleicht verfolgt der neue Geschäftsführer Sport Max Eberl da auch einen pragmatischeren Ansatz.

Und was sagt Ceballos selbst über seine Zukunft? Kürzlich erzählte er der spanischen Zeitung Marca: "Sowohl der Klub als auch meine Mitspieler wissen, dass es mein Plan ist, zu bleiben. Aber ich will eine Verlängerung, wenn ich sie mir auch verdiene. Eine Verlängerung, um glücklich zu sein und zu spielen, nicht wie in den vergangenen Jahren. Wenn nicht, dann sagte ich 'Danke' und ich gehe meinen Weg weiter." Gespräche über eine Verlängerung bei Real habe es bisher nicht gegeben.