RB Leipzig

Treffpunkt Nizza: RB-Fans in Monaco nicht so gerne gesehen

21.11.2017, 12:28
Das Stadion des AS Monaco: RB Leipzig hier Punkte für die Champions League sammeln.
Das Stadion des AS Monaco: RB Leipzig hier Punkte für die Champions League sammeln. imago

Dass den Fans von RB Leipzig die Abneigung gegnerischer Anhänger entgegen schlägt ist man ja gewohnt. Beim heutigen Gegner in der Champions League AS Monaco treffen sich die Auswärtsfahrer aus Leipzig in Nizza. Das liegt aber nicht an ihrem Verein.

Ausweichtreffpunkt für RB-Fans in Nizza

Nicht, dass auch das Publikum des AS Monaco gegen RB Leipzig protestieren würde. Größere Ansammlungen von Fußballfans sind vor 18 Uhr im Stadtstaat an der Cote d’Azur generell nicht so willkommen. Deswegen treffen sich die Anhänger nicht in Monaco, sondern in um 15.00 Uhr am Platz „Cours Saleya“ in Nizza. Etwa 1.200 Anhänger von RB Leipzig haben sich aufgemacht, um die Mannschaft in Monaco zu unterstützen. Bei den internationalen Auswärtsfahrten zeigte man bereits eindrucksvoll, wie man Stimmung vor dem Champions League Spiel macht.

Monaco hat eigenen Roaming-Tarif

Unbequem kann es für die RB-Fans auch nach der Rückreise werden, wenn man nicht aufpasst. Denn in Monaco, das nicht zur EU gehört, gilt auch der neue EU-Tarif für Roaming-Gebühren nicht. Wer sich daher vor Ort über das meist bessere Netz Monaco Telecom einwählt, zahlt für die Daten-Nutzung hohe Entgelte. Besser, man nutzt die ebenso empfangbaren französischen Netze, um beim Blick in die Handyrechnung keine böse Überraschung zu erleben.